8ung! - Achtung gestalten rund um die U8

Crowdfunding_small_0708_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Eingetragen von:

Aktionsform:

soziales Kulturfestival

Ziel:

8ung! versucht auf künstlerische Art gesellschaftlichen Ausgrenzungen durch Aufklärung und gemeinsame Aktionen entgegenzuwirken.

Mitmachen:

Unterstützt uns au betterplace oder sendet eine Mail an kontakt@8ung.org, wenn Ihr aktiv bei den Aktionen mitwirken wollt!
Achtung gestalten rund um die U8 - ein soziales Kulturfestival vom 26I09I12 bis 03I10I12 in Berlin!

Die U-Bahn als öffentlicher Raum, in dem alle Teile der Gesellschaft aufeinandertreffen, ohne wirklich in Berührung zu kommen, wird im Herbst 2012 Ausgangspunkt eines Kulturfestivals.

Wo mangelnde Information und Unkenntnis über fremde Lebensumstände imaginäre Grenzen ziehen, wollen wir diese Grenzen überschreiten. Sinnbildlich bewegen wir die 8 des Streckennetzes in die Horizontale, machen aus einer Kennzeichnung ein Symbol für dynamische, fortlaufende Grenzauflösung.

Im Rahmen von ∞ung! werden acht Stationen der U-Bahn U8 Teil einer Ausstellung. Im Streckennetz verortete Gewerbetreibende stellen ihre Verkaufsflächen zur Verfügung und Flächen rund um die U8 werden genutzt, um an acht Tagen acht Künstlern Ausstellungsraum zu bieten.
Die generierte Aufmerksamkeit wollen wir nutzen, um in diesem Kontext die Arbeit acht lokaler sozialer Initiativen vorzustellen, die sich aktiv für gesellschaftliche Integration einsetzen.
Verknüpfungsmedium ist die Zeitung ∞ung!, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Begriffe Achtung und Grenzüberschreitung durchleuchtet. Sie dient als Ausstellungsguide und stellt soziale Initiativen vor. Hingewiesen wird außerdem auf acht projektbegleitende Veranstaltungen, die täglich nahe der involvierten U-Bahnstationen stattfinden.

Die ∞ung! ist kostenfrei an den Ausstellungsflächen erhältlich!

Die ∞ Aktionen
∞ 26I09 Botschafting [’bot?aft:ing] bekannt aus dem Ballhaus Naunynstraße im »Café Kotti«. Die Initiativen senden aus: Film, Musik & Information mit künstlerischer Beteiligung der Werkstatt Thikwa.
Station: Kottbusser Tor

∞ 27I09 Mädchenspiele: Expedition Metropolis e.V. in Kooperation mit dem ALIA Mädchenzentrum, Kreuzberg zu Gast in der Bar »Zum Umsteiger«. Installation des Bühnenbildes: Delaine Le Bas
Station: Hermannstraße

∞ 28I09 Internationaler Bandabend & Tanzperformance mit Catering der kooperierenden Initiative Weltküche in der »Villa Neukölln«. Installationen: Daniel Correa Mejia
Station: Boddinstraße

∞ 29I09 Party im »KitKatClub«, einem »gesellschaftlichen Experimentierfeld für freie Geister«, in dem Grenzen zwischen Schichten, Generationen und Identitäten sich auflösen. Diashow: Andreas Neumann
Station: Heinrich-Heine-Straße

∞ 30I09 Der Kindergarten Wildfang & Tape Artist Buff Dizz heißen weitere Kinder zur Gestaltung einer Ausstellung in der Galerie des Theaters »TAK« willkommen.
Station: Moritzplatz

∞ 01I10 Filmpräsentation »Der Zerbrochene Klang« im »Moviemento« in Anwesenheit der Regisseure Yvonne & Wolfgang Andrä. Ausstellung: Hana Shaikoleslami Kordestan
Station: Hermannplatz

∞ 02I10 Kunst, Lounging, Transsex & Showtime – Projektkünstlerin Juwelia verzaubert ihre Gäste mit Schönheitstanz & Chanson in der Galerie »Studio St. St.«. Station: Schönleinstraße
∞ 03I10 Abschlussaktion auf dem »Tempelhofer Feld«, der größten unbegrenzten Fläche im Zentrum Berlins. Eine Installation von »derdiedas.« kann vor Ort mit Buch- und Sachspenden für die Initiativen befüllt werden, begleitet von Musik und Live-Painting.

Die ∞ Institutionen
Amaro Drom e.V. (Integrationshilfe für Sinti und Roma, http://www.amarodrom.de/)
Ritterburg (Integrativer Kindergarten für HIV-infizierte Kinder, http://www.kita-ritterburg.de/)
Medibüro (Büro für medizinische Flüchtlingshilfe, http://www.medibuero.de/)
Thikwa (Theater & Kunstwerkstatt für Menschen mit und ohne Behinderung, http://www.thikwa.de/)
Freiabonnements für Gefangene e. V. (Information für Menschen in Haft, http://www.freiabos.de/)
Weltküche (langfristige Arbeitsmarktintegration für MigrantInnen, http://www.die-weltkueche.org/)
KuB (Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge, http://www.kub-berlin.org/)
Weglaufhaus (anti-psychiatrische Kriseneinrichtung, http://www.weglaufhaus.de/)

Die ∞ Künstler
Delaine Le Bas (vertreten durch Galerie Kai Dikhas, www.kaidikhas.de)
Juwelia Soraya (http://www.whitehotmagazine.com/index.php?action=articles&wh_article_id=1510)
Hana Shaikholeslami Kordestan (http://www.hana-shaikh.de/)
Peter Pankow (vertreten durch Thikwa Berlin, www.thikwa.de)
Buff Diss (http://buffdiss.com/, http://www.flickr.com/photos/buffdiss)
Daniel Correa Mejia (http://www.behance.net/dancomeji)
Andreas Lefty Neumann (http://cargocollective.com/lefty-neumann)
David Lehmann (http://www.wix.com/dalearts/opusparia)

Themenkategorien:

Antifaschismus, Soziales / Arbeit, Bildung / Familie / Gesundheit, Medien / Digitales, Freiräume / Subkultur

Adresse:

Kreuzberg & Neukölln
Berlin
Kommentar schreiben:
(Welche Partei sagt: Klar machen zum ändern?)