Cacerolazo: Lärm schlagen gegen Nahrungsmittelspekulation

Cacerolazo_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Eingetragen von:

Aktionsform:

Protestaktion

Website:

www.attac.de

Ziel:

Geschäfte mit dem Hunger stoppen!

Mitmachen:

Pack deinen Topf, deinen Kochlöffel und Freunde ein und komm am 14.10. um 11 Uhr zum Pariser Platz in Berlin!

Attac, Campact, Oxfam und weitere rufen dazu auf, am Sonntag vor dem Welternährungstag Lärm gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln zu machen.
Diesen Herbst wird auf EU-Ebene über die Regulierung der Finanzmärkte beraten. Mit dem Lärm von Hunderten leeren Töpfen wollen wir unsere Solidarität mit den Hungernden dieser Welt ausdrücken und die Bundesregierung lautstark dazu auffordern, sich für eine europaweite Eindämmung der Geschäfte mit dem Hunger stark zu machen.

Themenkategorien:

Natur-, Tier-, Umweltschutz, Globalisierung / Entwicklung / Migration, Ökonomie / Finanzen

Adresse:

Pariser Platz
Berlin
1 Kommentar
1
Buschwesen5_78x78c
Seit: Dez. 2011
Beiträge: 9
Kommentar von zeitdiebe
02.10.2012, 06:36 Uhr

Fänd ich ja schöner, wenn der Krach vor den Investmentcentern der Banken stattfinden würde, die in Lebensmittelspekulationen verwickelt sind - natürlich zu Geschäftszeiten (sie haben meist donnerstags länger auf). Aber sowas ist für attac dann auch wieder viel zu radikal.

Kommentar schreiben:
(Ein ökologisches Fortbewegungsmittel mit zwei Rädern?)

Sympathisanten