#globalchange

Echte-demokratie-jetzt2_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

Eingetragen von:

User_32x24c guyfawkes

Aktionsform:

-

Ziel:

Transformation hin zu einer nachhaltigen und basisdemokratischen Gesellschaft, in der Macht, Neid und Gier nicht länger gefördert werden.

Mitmachen:

DIY = do it yourself - Die einzige Chance, dass das Böse gewinnt ist, wenn gute Menschen nichts tun.

Echte Demokratie jetzt!

Es geht um Teilhabe und die Möglichkeit die Gesellschaft mitzugestalten. Die Menschen vertrauen den Politikern nicht mehr und sehen in Bankern und Konzernmanagern nur noch Kriminelle. Die Mehrheit der Bürger wollen sich nicht mehr von 1% der Bevölkerung ihr Leben diktieren lassen. Sie wollen nicht mehr tatenlos zusehen, dass Wenige, mit zu viel Macht, zu viel Geld, dafür ohne Moral, die Lebensgrundlage und Vielfalt des Planeten zerstören und ganze Gesellschaften in Armut, Angst und Abhängigkeit stürzen.

Es ist eine kraftvolle Bewegung im Entstehen, die wie in Spanien die öffentlichen Plätze besetzt, die eine basisdemokratische Kultur pflegt und die Menschen zusammenbringt. Eine Bewegung, die sich selber entwickelt, die ohne Labels und vorgefertigte Antworten auskommt und in der sich die Menschen nicht von Medien und Parteien vereinnahmen lassen, sondern sich im direkten Gespräch und über das Internet selber informieren.

 

Timeline >>>

# 17. -19. Mai europaweiter Aktionstag in Frankfurt Blockupy - Berichte (zeitgleich G8 und Nato-Gipfel in Chicago)

# 12. Mai Jahrestag der Spanischen Proteste #12M internationaler Aktionstag - Auf die Plätze! In Deutschland war wenig Beteiligung. In Berlin zogen 3-4000 Menschen mit einem Sternmarsch in die Innenstadt.

# 1. Mai den Tag der Arbeit zurückholen - Occupy Wall Street 30.000 auf der Strasse und Berlin, Hamburg, Bochum

# 31. März Frühjahrsputz in Frankfurt (EZB) European Day of Action - warm up for may. Leider haben sich viele, der 4-5000 Teilnehmenden damit beschäftig die Innenstadt zu demolieren. Also trotz anderslautender Ankündigung keine Aktion der neuen globalen Bewegung. Schade, die Baustelle des neuen EZB-Towers wäre ein guter Ort für kreative Aktionen gewesen.

# 15. Januar Weltweit gingen erneut Menschen für globalchange auf die Strasse nicht so viele wie im Oktober, aber alleine in Deutschland immerhin in über 40 Städten  - Aufruf im Blog

#17nov Occupy University

#15nov Umzingelung des Banken- und Regierungsviertels in Frankfurt, bzw Berlin - Videos im Blog

#22okt Am Samstag, den 22.10. fanden erneut in folgenden Städten Proteste statt:

Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Flensburg, Frankfurt, Freiburg, Hannover, Heidelberg, Kiel, Köln, Lübeck, Lüneburg, München, Rostock, Schwerin, Stuttgart Ulm > Infos bei attac -

#15okt Am Samstag, den 15. Oktober wurde weltweit in rund 1000 Städten in ca. 82 Ländern protestiert: gegen die Macht der Finanzwelt, gegen korrupte Regierungen und für echte Demokratie. Auch in Deutschland sind in über 50 Orten Menschen auf die Straße gegangen. Von einer neuen globalen Bewegung ist die Rede. Der arabische Frühling, Griechenland, Spanien und jetzt #occupywallstreet in den USA. Die Macht der Banken und Konzerne sowie das Finanzsystem mit seinem Diktat von Aktien und Derivaten wird von den Menschen abgelehnt.

Vielleicht war ja der 15 Oktober auch Auftakt dafür, dass sich auch hierzulande wieder mehr bewegt.

Soweit bekannt fanden in folgenden Städten in Deutschland am 15 Oktober Proteste statt:

Aurich | Augsburg | Berlin | Bremen | Darmstadt | Dortmund | Dresden | Düsseldorf Erdingen | Erfurt | Erlangen | Essen | Flensburg | Frankfurt a. M. | Freiburg | Gütersloh | Greifswald | Halle | Hannover | Hamburg | Heilbronn | Herne | Itzehoe | Kassel | Köln | Konstanz | Leipzig | Lörrach | Lübeck | Ludwigshafen/Mannheim | Magdeburg | Minden | München | Münster | Norden | Nürnberg | Offenbach | Paderborn | Potsdam | Ravensburg |Reutlingen | Rüsselsheim |Saarbrücken | Schwerin | Stuttgart | Waiblingen | Wetzlar | Wiesbaden | Wuppertal | Würzburg

Links:

http://15october.net

http://echte-demokratie-jetzt.de

http://attac.de

http://www.occupytogether.org/

[rEMemberReMEMberThefiFThOfNoVEMber]

#OCCUPYWALLSTREET

Themenkategorien:

-
5 Kommentare
1
B18b9584f78ab5dfee4030eb193029c0
Kommentar von Mehr Städte
20.10.2011, 15:52 Uhr

http://de-de.facebook.com/Occupy.Germany

2
5bdaee64522d1b3aa23d1159fbf5464c
Kommentar von Pisspottschwenker
27.10.2011, 16:05 Uhr

Echte Demokratie heißt mitmachen können.Schön,daß es das bereits gibt.Heißt weiterhin:Der Oma das Essen bringen,den Schnee vor ihrer Tür wegkehren,damit sie nicht hinfällt,gegenseitig das Kinderhüten organisieren,wenn jemand keinen Krippenplart bekommt,die schulischen Defizite der Kinder durch sozialnetzwerkliches Handeln ausgleichen,FSJ in der Aufbauhilfe in "3.Welt-Ländern"leisten,kohlen hoch holen,für Kranke und Alte einkaufen gehen,Jugendliche an die Wahlurne bringen,sich in Vereinen engagieren,Patenschaften in Afrika übernehmen,sich in NGOsengagieren,Hunger-und Flüchtlingshilfe leisten,sich um Obdachlose und Drogenabhängige kümmern.Und das alles ehrenamtlich ohne Bezahlung.Es melde sich der/die,der/die das schon mal getan hat oder in Zukunft machen will,um die direkte Demokratie zu stärken.Wenn ich mir das mit"Occupy"hier in Deutschland so anschaue,habe ich das Gefühl,daß es nicht so viele sind,die das freiwillig machen wollen.Und zur Demokratie gehören alle.Na gut,Nazis und Artverwandte vielleicht nicht.Aber sonst...NACHDENKEN..

3
9ef5bcb727c16f37e91e18f2694f557d
Kommentar von Otton Bexaron
29.10.2011, 23:54 Uhr

Websites in English: nycga.cc, occupywallst.org, www.occupytogether.org, globalrevolution.tv , www.livestream.com/occupywallstnyc, www.adbusters.org/campaigns/occupywallstreet, www.facebook.com/occupywallstreet ,

4
5a4483673219a482681f5384858e2423
Kommentar von Merki Edwin
01.11.2011, 20:20 Uhr

Leider herrscht bei vielen eine eigenartige Auffassung von direkter Demokratie.
Die direkte Demokratie ist eine Lebenseinstellung mit geben und nehmen, aber auf keinen Fall eine Einbahnstrasse.
Sie muss gelebt und verlangt vom Einzelnen eine aktive Beteiligung an der Politik.
Das oberste Organ einer direkten Demokratie ist der Souverän, sprich der Bürger und nicht das Parlament sowie auch kein Bundeskanzler usw.

5
D09bf33374a66f88788ee75f39cf58c6
Kommentar von frank westphal
14.03.2012, 09:21 Uhr

occopy:occupy hat am 6.3.2012 die openpedition "spekulationen mit nahrungsmitteln sind gesetzlich zu verbieten"im netz eingestellt.
bitte unterzeichnet und verbreitet die pedition um diesem misstand zu beenden.
http://openpetition.de/petition/online/spekulationen-mit-nahrungsmitteln-sind-gesetzlich-zu-verbieten

Kommentar schreiben:
(Atomkraft? Nein .....!)









Neu im Blog

Krisenproteste, Spanien, Portugal, Europa #25s - #29s

In Spanien und Portugal sind in den letzten Tagen Hundertrausende auf die Straßen gegangen, um gegen die Umverteilungspolitik ihrer Regierung zu demonstrieren. Das Beispiel Griechenland vor A...

mehr >>

Sympathisanten