Weltweite Kampagne: "FREEDOM POSTCARDS for MUMIA"

2015-06-01_mumia_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

Eingetragen von:

Logo_bewegung_32x24c bewegungsteam

Aktionsform:

Protest-Postkartenaktion

Ziel:

Der Gouverneur von Pennsylvania, Tom Wolf, soll aufgefordert werden, den lebensbedrohlich erkrankten Mumia Abu-Jamal endlich frei zu lassen.

Mitmachen:

Überflutet den Gouverneur von Pennsylvania mit Postkarten! Schickt sie zentnerweise und fordert: Freiheit für Mumia Abu-Jamal JETZT!

Angela Davis ruft auf zur weltweiten Postkarten-Kampagne zur Freilassung von Mumia Abu-Jamal - Beginn Juni 2015

Forderung der sofortigen Freilassung an den Gouverneur Tom Wolf von Pennsylvania

Bei ihrem Besuch in Berlin im Mai 2015 beschloss Angela Davis, die Initiative der deutschen Solidaritätsbewegung für Mumia Abu-Jamal mit einem eigenen Aufruf zu unterstützen. Sie ruft auf zur Kampagne „FREEDOM POSTCARDS for MUMIA".

„Der Gouverneur von Pennsylvania hat die Macht, Mumia die Freiheit zu gewähren - und genau das fordern wir jetzt von ihm!"

Anlass für diesen Schritt ist die lebensbedrohliche Erkrankung des Journalisten, der seit über 33 Jahren im Gefängnis sitzt, fast 29 davon im Todestrakt. Er war Ende März bewusstlos in seiner Zelle zusammen gebrochen und ist jetzt so geschwächt, dass er sich nur noch im Rollstuhl bewegen kann. Eine Diagnose gibt es auch nach über zwei Monaten nicht.

Im Apri hatten unter anderen Mitglieder des deutschen PEN, Abgeordnete des deutschen Bundestags und des französischen Parlaments einen Appell von Bischof Desmond Tutus mit unterzeichnet.

Die schlichte Forderung: Dem Schwerkranken Information über seine eigene Gesundheitslage und Kontakt mit Familie und Anwälten zu gewähren. Weitestgehend ohne Erfolg.

Angela Davis knüpft nun mit ihrem Aufruf an ihre eigene Geschichte an. 1971 startete ebenfalls in Berlin die Kampagne "Eine Million Rosen für Angela". "Diese Postkarten haben dazu beigetragen, meine Zellentür zu öffnen", sagte sie später. "Dieser Mann liegt mir am Herzen. Mumia hat so oft für andere gesprochen - jetzt ist es dringend notwendig, dass wir für ihn sprechen. Schreibt viele, viele, viele Postkarten an den Gouverneur und fordert Mumias Freilassung. Jetzt."

Schickt die Postkarten an:

Governor Tom Wolf
508 Main Capitol Building
Harrisburg, PA, 17120
USA

und/oder

Mumia Abu-Jamal
#AM 8335
SCI Mahanoy
301 Morea Road Frackville, PA 17932
USA

Die Postkarten in vielen Motiven können bestellt werden über www.bring-mumia-home.de.

 

Themenkategorien:

Politik / Demokratie / Recht
Kommentar schreiben:
(Spontispruch: Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie ...)