Soziale Netzwerke gegen Nazis

Soziale-netzwerke-gegen-nazis-logo-weiss_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

Eingetragen von:

Aktionsform:

online Kampagne

Ziel:

Neonazis, Rassisten und Antisemiten stören den Frieden in allen sozialen Netzwerken. Dagegen wollen wir ein Zeichen setzen!

Mitmachen:

Fordere deine sozialen Netzwerke auf, auch ein Zeichen zu setzen und werde selber aktiv gegen Neonazis, Rassisten und Antisemiten im Netz

Die Kampagne "Soziale Netzwerke gegen Nazis"

Rechtsextreme sind in allen sozialen Netzwerken in Deutschland unterwegs und versuchen dort, ihre hasserfüllten, rassistischen, antisemitischen und menschenverachtenden Botschaften zu platzieren. Um dagegen ein Zeichen zu setzen, initiiert www.netz-gegen-nazis.de , das Informationsportal der Amadeu Antonio Stiftung und der ZEIT, die Kampagne „Soziale Netzwerke gegen Nazis".

Die Idee:

Die deutschsprachigen Sozialen Netzwerke positionieren sich gegen Rechtsextremismus und vermitteln ihren demokratischen Userinnen und Usern, dass sie auf ihrer Seite sind. Die Kampagne läuft vom 11. Oktober bis 17. Oktober 2010 auf den beteiligten Sozialen Netzwerken. Wir freuen uns sehr, dass wir 20 große und kleine Soziale Netzwerke in Deutschland gewinnen konnten, sich gegen Rechtsextremismus zu positionieren.

Weitere Informationen und die beteiligten Sozialen Netzwerke finden sich auf unserer KampagnenSeite:
http://www.soziale-netzwerke-gegen-nazis.de

 

Themenkategorien:

Antifaschismus, Medien / Digitales
11 Kommentare
1
Joern_78x78c
Seit: Apr. 2009
Beiträge: 70
Kommentar von joern-alexander
14.10.2010, 10:13 Uhr

Nur Facebook ist natürlich nicht dabei - kein Wunder, hatten die doch gerade die Anti-NPD-Seite http://npd-blog.info/ einfach mal vom Netz gesperrt.
Schade, dass der "Erfolgsdruck" so viele Organisationen und Initiativen dazu bewegt sich in Abhängigkeit von Big Brother zu begeben.
Hier noch der Taz-Artikel zum Vorfall: http://www.taz.de/1/netz/netzpolitik/artikel/1/facebook-loescht-anti-npd-seite/

2
D586f3a18e9e92519ba527ef5181eed3
Kommentar von Ralf
21.10.2010, 15:15 Uhr

Die Idee ist gut. Gibt es auch ein Netzwerk: Kein Rassismus gegen Deutsche= Deutschfeindlichkeit? Hab gestern abend den Stern TV _bericht gesehen. Scheint mir gerade akuter zu sein. Viel Erfolg, Grüße

3
6a8d7e9f4d39e7431b2adb7d9f8da7db
Kommentar von Lex Mosgrove
21.10.2010, 17:20 Uhr

@Ralf: Ganz klar ein Thema das angesprochen werden muß, allerdings denke ich ein separates Netzwerk wäre der falsche Ansatz, stattdessen sollte das Thema im Rahmen der allgemeinen Antirassismusbewegung behandelt werden. Die beiden zu trennen wäre m.E. ein Fehler.

4
96c87e3755a0fbeca33b28ad533fdb60
Kommentar von derGeheime
21.10.2010, 19:14 Uhr

@Ralf: Da hast du etwas missverstanden (oder auch nicht ;O)). "Antirassismus" ist nur ein politisches Mimikry, wie "Antifaschismus". In beiden Fällen geht es darum das Volk einzuschüchtern und mit der Nazi Keule am Boden zu halten, damit man die eigene Ideologie durchsetzen kann.

Darum gibt es keinen Bedarf daran deutsche Jugendliche vor prügelnden ausländischen "Rassisten" zu schützen.

5
Fe708f3c55faa30d7112ad12b21a83ae
Kommentar von DerUnGeheime
21.10.2010, 21:49 Uhr

@Ralf
"scheint mir gerade akuter zu sein"(?)

Warum? Weil es im Fernsehen lief und das Fernsehen immer recht hat?

@derGeheime
Politiker hetzen auch gegen Minderheiten wenn sie Angst um ihre Stimmen haben. Es ist kein politisches Mimikri wenn man sich gegen Rassisten einsetzt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gibt es nach wie vor auch wenn das in deine Konspirologie nicht reinpasst "Geheimer".

6
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von Christian Alexander Tietgen
05.01.2011, 00:43 Uhr

Das ist doch rein symbolisch. Aus den Köpfen bekommt man den Rechtsextremismus so nicht raus. Aufklärung und Perspektiven bieten statt Hetzjagd auf Neonazis.

7
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von fdf
20.07.2011, 22:47 Uhr

die taz ist schon ein linkes käseblatt, ich empfehle, den verfassungsschutzbericht zu lesen und zu registrieren, dass qualitativ so wie quantitativ die rechtsextremen von links und von islamistisch motivierten straftaten überholt werden.

nichtsdestotrotz ist es gang und gäbe, dass die - auch laut der tendenz schwindende - rechte gewalt groß medial erwähnt und beachtet wird, linke, islamistisch jedoch kaum.
auch die finanziellen mittel zur bekämpfung sind ungleich verteilt.
euer bild ist euch ähnlich eingebrannt wie mir meins, jedoch ist es an argumenten und fakten rational, empirisch und objektiv betrachtet nicht stichhaltig und argumentationsbeständig.

17 jähriger angehender Akademiker

ich empfehle:

http://www.thereligionofpeace.com/
http://www.einzelfaelle.net/navigation/index.php?seite=1

objektiv herangehen, dann kann man den dokumentierten problemwert erkennen, unabhängig der darstellung.

8
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von Amju
18.08.2011, 16:54 Uhr

Gute Aktion, die ich unterstützen werde!

9
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von Markus
21.08.2011, 21:14 Uhr

Diese Stiftung führt einen Kurs der totalen Desinformation. Selber denken ist unerwünscht und wird in den Foren der Sozialen Netzwerke zensiert. Jedes noch so kleine Hinterfragen, und sei es nur mit offenen Fragen, führt nicht nur zur Löschung des Beitrags, sondern, da die Lenker der SNgN offenbar auch Administratoren in den Social Networks sind, zur dauerhaften Sperrung der User.
Artikel dazu:
http://localchange.wordpress.com/2011/08/21/wer-ist-die-amadeu-antonio-stiftung-soziale-netze-gegen-nazis/

10
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von Markus
21.08.2011, 21:14 Uhr

Diese Stiftung führt einen Kurs der totalen Desinformation. Selber denken ist unerwünscht und wird in den Foren der Sozialen Netzwerke zensiert. Jedes noch so kleine Hinterfragen, und sei es nur mit offenen Fragen, führt nicht nur zur Löschung des Beitrags, sondern, da die Lenker der SNgN offenbar auch Administratoren in den Social Networks sind, zur dauerhaften Sperrung der User.
Artikel dazu:
http://localchange.wordpress.com/2011/08/21/wer-ist-die-amadeu-antonio-stiftung-soziale-netze-gegen-nazis/

11
458cb72b6bdd673ee54e4934ebecfd2c
Kommentar von freegiveaways
04.09.2012, 08:36 Uhr

I like to come back on bewegung.taz.de

<a href=http://www.youtube.com/watch?v=RNGMMrnBkNg>Enfamil or Similac giveaway</a>
<a href=http://www.youtube.com/watch?v=aAjE7me4_Fo>Free Fritos Sample giveaway</a>
<a href=http://www.youtube.com/watch?v=tn6r6ZBIEcQ>Free Gillette Razor giveaway</a>

Kommentar schreiben:
(Wir nannten ihn Birne - eigentlich heißt er Helmut ...)

Sympathisanten