Terminfeed "Flucht und Migration"

Montecruz_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

Eingetragen von:

Logo_bewegung_32x24c bewegungsteam

Aktionsform:

Terminsammlung rund um Solidarität mit Fliehenden

Ziel:

Information, Vernetzung und Solidarität.

Mitmachen:

Wir nehmen eure Veranstaltung/ Demo/ Diskussion gern mit auf. Kommentiert bitte unter den Aktionsblog oder schreibt uns an bewegung@taz.de
23.11.2015, 18:12 Uhr

Was macht die Bewegung? #NoAfD

12243422_167072213644610_6320714422361873788_n_600x600

Mittwoch, 25. November
Berlin - PoC Empowerment
Vernetzungstreffen für Blacks/ Browns - Refuges None-whites- Roma at the HU
An alle Schwarzen, Brown, Rroma, PoC - und nicht-weiße Studierende, studentische Aktivist_innen & Refugees!
Ihr seid ganz herzlich eingeladen, zu unserem ersten Gruppen-Vernetzungs-Empowerment Treffen zu kommen. Unser Ziele sind erstmal, sich kennen zu lernen, Spaß zu haben, zu quatschen und zusammen zu sein. Dies wollen wir zukünftig in regelmäßigen Abständen tun. Dazu laden wir mit Freude ein: 18 bis 20.30 Uhr, Georgenstraße 47, 1. OG, Raum 1.06

Donnerstag, 26. November
Berlin - Terror
"How can We Fight a War on Terror ... when War IS Terror?"
Diskussion, 19 Uhr, Attac Treff, Grünberger Str. 24
Mehr hier
Berlin - Basistreffen DIE LINKE
Am Donnerstag, 26.November, 19 Uhr findet im Rosa-Luxemburg-Saal des Karl-Liebknecht-Hauses (Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin, U-Bahnhof Rosa-Luxemburg-Platz) unser nächstes Basistreffen statt. Wir wollen uns mit Martina Michels, Mitglied des Europäischen Parlamentes über das Thema: „Der Zuzug von Geflüchteten - Auswirkungen auf die EU und ihre Mitgliedsstaaten" verständigen.

Freitag, 27. November
Berlin - Arriving in Berlin - A map made by refugees
Refugees map Berlin based on their experiences: the Afghan urban planner Hamidullah Ehrari, the Syrian merchant Alhadi Aldebs, the Afghan translator Mohammad Yari and the Iranian bioengineer Farhad Ramazanali. These residents of Haus Leo are the core group who compile information relevant to refuge seekers using methods of critical geography. The results can be loaded onto smartphones and offer insight into the experience of those who are new to the city. Haus Leo is a residence for refugees in Berlin-Moabit. More Information here.
17 Uhr, Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10

Samstag, 28. November
Köln - Mit dem Bus nach Hannover - AfD Parteitag verhindern
Via Antifa AK Köln:
Unser Bus fährt am Samstag morgens um 6.30 Uhr aus Köln los und wird um ca 00.00 Uhr am selben Tag wieder zurück sein. Tickets können im SSK Salierring oder per Mail für 10€ bzw. 15€ Soli (Inklusive Knoppers und „Theorie&Busfahrt" Paket) erworben werden. Tickets und Infos erhaltet ihr natürlich auch bei unserer Mobilisierungs Veranstaltung am Donnerstag 19- 20 Uhr an der Uni (S 205 Universitätsstraße 16).

Hannover - "We are the Dolchstoß"
Demo gegen den Parteitag der AfD - aus dem Aufruf von Fast Forward Hannover:
Erfreulicherweise rufen immer mehr Organisationen und Einzelpersonen zur Demonstration am kommenden Samstag auf - unerfreulicherweise manche aber auch aus den falschen Motiven.
Den meisten Provinzpolitiker_innen, die jetzt ganz vorne mit dabei sein wollen (natürlich nur sprichwörtlich), dürfte es darum gehen, sich die eigene Weste an den Schmuddelkindern der AfD weißzuwaschen. Ein weiterer Grund für uns vor Ort zu sein und der nationalen Eintracht gegen das dunkle Deutschland den Dolchstoß zu verpassen. Denn wem es nur darum geht, die bundesdeutsche Abschottungspolitik reibungsloser zu gestalten, und an der bürgerlichen Gesellschaft nur ihre Nazis zu kritisieren weiß, ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems. Wir rufen deshalb alle Antifaschist_innen auf, beim ideellen Vaterlandsverrat dabei zu sein.
Wir sammeln uns am Samstag den 28. November 2015 ab 12 Uhr auf dem Opernplatz in Hannover.
Demobeginn um 13 Uhr.

Montag, 30. November
Hannover - Gegen Pegida Hannover
Aufruf von Fast Forward Hannover: Am 30.11. will sich Pegida Hannover mal wieder am Georgsplatz sammeln, um gemeinsam der rassistischen Hetze zu fröhnen. Nicht mit uns! Kommt am 30. November zum Georgsplatz und zeigt den Gestalten von PEGIDA, dass wir keine Angst vor Blasenentzündungen und nationaler Hässlichkeit haben.
18 Uhr, Georgsplatz, Hannover

Dienstag, 1. Dezember
Stuttgart
Eine Gruppe von Engagierten aus der Flüchtlingshilfe aus Baden-Württemberg reiste im Oktober 2015 10 Tage lang nach Serbien und Mazedonien. Sie besuchten von der Gruppe in Deutschland unterstützte rückgekehrte oder abgeschobene ehemalige Asylsuchende und dokumentierten die Lebensbedingungen, die in diesen zu «sicheren Herkunftsstaaten» erklärten Ländern vorherrschen.
Sichere Herkunftsländer? Bericht von einer Reise nach Serbien und Mazedonien im Oktober 2015
19.30 Uhr, Stiftung Geißstraße, Geißstr. 7,

Foto via: http://esreicht.blogsport.de/

Tags:
Kommentar schreiben:
(Was ist das Gegenteil von rechts?)