Der Worst Lobbying Award kommt nach Deutschland - jetzt nominieren!

Timthumb
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Eingetragen von:

Aktionsform:

Award

Ziel:

Wir wollen mit dem Negativpreis umstrittene Lobby-Strategien und bestehende Demokratieprobleme ins Rampenlicht rücken

Mitmachen:

Wer hat den Preis verdient? Nominieren Sie die Kandidaten; Wie soll der Preis heißen? Schlagen Sie einen Namen vor.

Im Dezember wird LobbyControl zum ersten Mal einen deutschen Worst Lobbying Award verleihen. Er findet dieses Jahr anstelle des Worst EU Lobbying Award in Brüssel statt. Wir wollen mit dem Negativpreis umstrittene Lobby-Strategien und bestehende Demokratieprobleme ins Rampenlicht rücken und Druck für Veränderungen machen. Ab heute können Sie mitmachen und Kandidaten vorschlagen. Die Online-Abstimmung über die Preisträger startet im November.

1) Kandidaten nominieren!

Bis zum 09. September können Sie mitmachen und Kandidaten nominieren. Schicken Sie uns in dieser Zeit ihre Vorschläge für preiswürdige Kandidaten. Beachten Sie dabei, dass die Fälle nachweisbar sein müssen, in den Zeitraum 2010/2011 fallen und manipulative, irreführende oder andere problematische Lobbyarbeit erkennbar ist. Darunter können auch Fälle sein, in denen sich große Machtungleichgewichte in einseitiger Einflussnahme auf Politik und Öffentlichkeit niederschlagen.

Vorschlägen können wir nur dann nachgehen, wenn sie durch nachprüfbare Fakten belegt sind. Wir bitten Sie daher die Vorschläge ausreichend zu dokumentieren und uns so die Arbeit zu erleichtern.

2) Namen vorschlagen!

Noch hat der Preis keinen eigenen deutschen Namen. Wenn Sie eine gute Idee für einen Namen haben, schicken Sie ihn an E-Mail: kontakt [at] lobbycontrol.de.

3) Online-Abstimmung vormerken!

Aus den eingereichten Nominierungen werden wir fünf Kandidaten auswählen, über die im November abgestimmt werden kann. Der Gewinner wird in der ersten Dezemberwoche auf einer Veranstaltung in Berlin bekannt gegeben. Über die weitere Entwicklung halten wir Sie per Webseite, Newsletter und Twitter auf dem Laufenden.

4) Die Preisverleihung mit einer Spende fördern!

Helfen Sie uns einseitiges und manipulatives Lobbying sichtbar zu machen und unterstützen Sie die Recherchen und die Öffentlichkeitsarbeit zum Worst Lobbying Award mit einer Spende:

 

  • Spendenkonto: 80 46 200
  • BLZ 37020500 - Bank für Sozialwirtschaft Köln
  • Verwendungszweck: Worst Lobbying Award 2011 btaz

 

Als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen für Spenden und Förderbeiträge selbstverständlich eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung aus.

 

Themenkategorien:

Politik / Demokratie / Recht
7 Kommentare
1
80f7d59b66ea48a1980d7faa9f4fd9ba
Kommentar von Oliver Ulrich
29.08.2011, 11:52 Uhr

Dr. Wolfgang Schuster (OB Stadt Stuttgart) - Scheinbürgerbeteiligung, Stadtzerstörung für Immobiliensekulanten

2
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von Bürger A. F.
29.08.2011, 12:20 Uhr

Dr. Rüdiger Grube (Vostandsvorsitzender der Deutschen Bahn) - Bau von Stuttgart21 trotz nicht mit Bestnote bestandenem Stresstest und gegen den Willen vieler Bürger

3
E7e6975a2932e5e4b25b1ac6a219381e
Kommentar von Susanne G.
29.08.2011, 14:32 Uhr

Mein Kandidaten-Vorschlag:
Dr. (?) Heiner Geißler - Wendehals im Schein-Schlichtungsprozess Stuttgart21.

Einfacher, deutscher Name für den Award:
Scheinheiligen-Preis

4
1b2a4d0a2f88fa44bb5b7dce6fce61fa
Kommentar von Stefanie S.
30.08.2011, 11:51 Uhr

Joseph Ackermann - König der Spekulanten und Zocker

5
D0685219f4fe44a18da312aaeb77af33
Kommentar von Dirk Schwann
02.09.2011, 16:00 Uhr

Wolfgang Clement, zeigte wie man links blinkt, rechts abbiegt, damit das Vertrauen der Zeitarbeitsindustrie erwirbt und dass auch verstrahltes RWE- Brot gut schmeckt, wenn man ohne Mindestlöhne rackert....

6
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von Wolfgang Walter
02.09.2011, 19:23 Uhr

Hm, lauter Leute, die sich mit Doktortitel anreden lassen. Sind die grundsätzlich korruptionsgefährdet?

7
D41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Kommentar von windstille Schnecke
11.10.2011, 17:21 Uhr

Die Frau Kanzlerin:

Zunächst die Laufzeitverlängerung, dann die Fähnchen nach dem Wind richten, aussteigen und Pustekuchen wars.

Kommentar schreiben:
(Wir nannten ihn Birne - eigentlich heißt er Helmut ...)

Sympathisanten