Attac, das globalisierungskritische Netzwerk

Logo-attac-web_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Attac, das globalisierungskritische Netzwerk

Attac, das globalisierungskritische Netzwerk, setzt sich für eine sozial und ökologisch gestaltete Globalisierung ein. Mit Expertise und öffentlichkeitswirksamen Aktionen bringt Attac die Alternativen zur neoliberalen Weltwirtschaftspolitik in die politische Diskussion. "Globalisierung geht ganz anders - Menschen und Natur vor Pro... mehr »

Adresse:

Münchener Straße 48
60329
Frankfurt am Main

Website:

www.attac.de
07.10.2011, 20:00 Uhr

Athen, Madrid, New York: Attac ruft zu Protesten auch in Deutschland auf

Attac ruft für den 15. Oktober im Rahmen internationaler Proteste zu Aktionen und Bürgerversammlungen auch in Deutschland auf. Es ist an der Zeit, nach dem Vorbild der Spanier, Griechen und New Yorker auch bei uns auf die Straßen zu gehen und Flagge für echte Demokratie zu zeigen. Wir verstehen uns als Teil der internationalen Demokratiebewegung, erklären uns mit den Protestierenden an der Wall Street solidarisch und verurteilen die unangemessenen Einsätze der Polizei.

Die Zivilgesellschaften können sich unkontrollierte Banken, die mit eigentlich öffentlichem Geld ausufernd auf den Finanz- und Rohstoffmärkten spekulieren, nicht mehr leisten. Deshalb muss das Primat der Politik über die Finanzwirtschaft hergestellt werden. Dies kann nur gelingen, wenn auch die Politik wieder unter demokratische Kontrolle gebracht wird. Wir haben in den letzten Monaten gesehen, mit welcher Ignoranz die Mächtigen und die politischen Entscheidungsträger unsere öffentlichen Kassen plündern, um ein Bankenrettungspaket nach dem anderen aufzulegen und so den Banken neues Geld fürs Finanzcasino bereitstellen. Dagegen ist unser Widerstand notwendig – in Madrid, Athen, New York und überall.

Die verbindenden Forderungen der internationalen Proteste sind eine echte demokratische Kontrolle der Banken- und Finanzwirtschaft, ein Stopp der Sozialkürzungen und Privatisierungen sowie der Ruf nach einer partizipativen Demokratie. Demokratie lebt von Beteiligung, deswegen rufen wir die Bürgerinnen und Bürger auf, mit uns gemeinsam am 15. Oktober auf die Straßen und Plätze unserer Städte zu gehen.

Zu dem internationalen Aktionstag am 15. Oktober rufen die spanische Bewegung "Democracia Real Ya!", das europäische Attac-Netzwerk und andere Gruppen auf. Attac-Gruppen haben Proteste in zahlreichen deutschen Städten angekündigt – darunter auch vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main. Bei einer ganztägigen Anhörung zur Krise in Berlin will Attac zudem den Ursachen der Krise auf den Grund gehen und Alternativen zu Sparzwang und sozialem Kahlschlag erörtern.

Weltweit sind Proteste in über 300 Städten in mehr als 40 Ländern geplant. Als Auftakt ist bereits für Sonntag, 9. Oktober, die Blockade der Westminster Bridge in London angekündigt.
2 Kommentare
1
Ee3545c4a48fccc94c1dc67d9f719875
Kommentar von Pat
12.10.2011, 01:50 Uhr

Hallo bin spanierin, aus Madrid, war beim 15M und in Sol sehr oft dabeil, war und bin wo immer man sich versammeln kann, um wenigstens mit Leuten über diese dramatische Situation zu reden und um zu versuchen etwas zu verändern. Bin über's Wochenende in Bonn, wisst ihr, ob am 15. hier irgendetwas in der nähe ist, oder nur ist nur etwas in Frankfurt?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Lieben Gruß,

Pat

2
Joern_78x78c
Seit: Apr. 2009
Beiträge: 72
Kommentar von joern-alexander
12.10.2011, 10:20 Uhr

Hallo Pat,

schaue doch mal hier bei den Kommentaren -
Bonn ist nicht dabei, aber es gibt Aktionen in Köln und Konstanz z.B.:
http://bewegung.taz.de/aktionen/europaweiter-aktionstag

Kommentar schreiben:
(Welche Partei sagt: Klar machen zum ändern?)

Blogarchiv...

Tags:
Steueroasen/ Offshore-Zentren Asien Basistext Bildungswesen mobiclip_1211 Spot Veranstaltungs- oder Aktionshinweis Konzernkritik Eurokrise Umverteilen Krisenpolitik Umzingelung aktion News News der Bundesseite Webredaktion AG Energie Kokreis Rat In eigener Sache Sand im Getriebe UNO Video Weltsozialforum/ Europäisches Sozialforum Nato Kampagne Globalisierung und Krieg Afrika jenseits des wachstums?! Bahnkampagne AG Genug für Alle Rechtsstaat Tobinsteuer Geistige Eigentumsrechte/ Wissensallmende EU Banken Kunst&Kultur Politischer Kommentar Startseitenteaser Bundesregierung/ Parteien Proteste Bankwechsel-jetzt Naher und Mittlerer Osten AG Schulden Schulden Atom AG Soziale Sicherung Frankfurt Entwicklungsländer Globale Soziale Rechte Globalisierung allgemein Globalisierung und Ökologie AG Arbeit in Würde Genug für alle Rentendebatte AG Konzernentmachtung Stromkonzern-Kampagne AG Lateinamerika GATS Bundesregierung IWF/ Weltbank EU AG Kampagne Bankwechsel Gesundheitswesen Ethisches Investment Rüstung Too big to fail Sozialpolitik Transnationale Konzerne klima klimaschutz Wirtschaftsordung Wirtschafts - und Sozialforschung Attac-Erfolg AG Privatisierung Agrarmärkte Energiekonzerne Gremien WTO/Welthandel Internationale Steuern AG WTO/Welthandel AG Finanzmarkt & Steuern AG Internationale Steuern AG Solidarische Ökonomie Aktion/ Protest/ Demonstration/ Veranstaltung Finanzmärkte / Finanzmarktkrisen Erläuterung Casino Über Attac Demokratie/Medien bankwechsel Finanzmärkte Lateinamerika AG Globalisierung und Krieg Krise wissenschaftlicher Beirat Privatisierung Freihandel umwelt -Ausgabe Karlsruhe TTIP Gender AG Gender Feminist Attac Demonstration Steuern Ratschlag berlin G8 / G20
Btn-rss