Attac, das globalisierungskritische Netzwerk

Logo-attac-web_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Attac, das globalisierungskritische Netzwerk

Attac, das globalisierungskritische Netzwerk, setzt sich für eine sozial und ökologisch gestaltete Globalisierung ein. Mit Expertise und öffentlichkeitswirksamen Aktionen bringt Attac die Alternativen zur neoliberalen Weltwirtschaftspolitik in die politische Diskussion. "Globalisierung geht ganz anders - Menschen und Natur vor Pro... mehr »

Adresse:

Münchener Straße 48
60329
Frankfurt am Main

Website:

www.attac.de
11.12.2012, 16:00 Uhr

Erschreckendes Demokratieverständnis des Europäischen Rates

Attac warnt Bundestagsabgeordnete vor Fiskal- und Wirtschaftsunion

 

In dem am gestrigen Montag verschickten offenen Brief an die Mitglieder des Bundestags warnt Attac vor einer Fiskal- und Wirtschaftsunion, wie sie in dem vorab bekannt gewordenen Entwurf für die Abschlusserklärung des EU-Gipfels entworfen wird. Diese Pläne sind "eine Bedrohung der Demokratie und der sozialen Errungenschaften in den Eurozonen-Staaten, in ganz Europa", heißt es in dem Attac-Schreiben. "Deshalb fordern wir Sie dringend auf: Engagieren Sie sich gegen die Etablierung von 'Strukturanpassungsverträgen' zwischen der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten und gegen die Durchsetzung einer neoliberalen Fiskal- und Wirtschaftsunion."

Der Erklärungsentwurf sieht vor, die Parlamente der Mitgliedstaaten in ihren Kompetenzen für Haushalts-, Wirtschafts- und Sozialpolitik bereits ab 2013 weitestgehend zu entkernen und neoliberale 'Strukturanpassungsmaßnahmen' vertraglich zwischen den Eurozonen-Staaten und der EU-Kommission festzuschreiben. Ziel ist, eine Politik des Abbaus des Sozialstaates, der Arbeitsmarktderegulierung und der Verkleinerung des öffentlichen Sektors durchzusetzen. Die vorgesehenen "vertraglichen Arrangements" entsprechen dabei konzeptionell den Memoranden, wie sie bereits Griechenland, Portugal, Irland und Spanien auferlegt werden.

"Die Rolle, die den Parlamenten der Mitgliedsstaaten und dem Europäischen Parlament im Rahmen der geplanten Fiskal- und Wirtschaftsunion zugedacht wird, offenbart ein erschreckendes Demokratieverständnis des Europäischen Rates", heißt es weiter in dem offenen Brief. "Die Parlamente sollen offenbar lediglich als Legitimitätslieferanten für die nationalstaatlichen Regierungen beziehungsweise die EU-Kommission fungieren."

Attac setzt sich für ein solidarisches Europa ein. Anstelle der geplanten Fiskal- und Wirtschaftsunion fordert das Netzwerk daher unter anderem eine europäisch koordinierte Vermögensabgabe, einen europäischen Mindestlohn sowie ein europäisch koordiniertes Arbeitslosenversicherungssystem.

Attac verurteilt Demonstrationsverbot in Brüssel

Mit Protest hat Attac auf das Verbot von Protesten beim EU-Gipfel in Brüssel reagiert. "Dieses Verbot zeigt erneut, wie demokratische Rechte bei der Durchsetzung der europaweiten Verarmungspolitik ausgehebelt werden", sagte Alexis Passadakis vom bundesweiten Attac-Rat. "Die autoritäre Transformation der Europäischen Union, wie sie beim Gipfeltreffen in Brüssel weiter festgeschrieben werden soll, ist in vollem Gange." Wegen angeblicher Sicherheitsbedenken hat die Brüsseler Polizei Proteste in der Nähe des Gipfelortes untersagt. Davon betroffen ist auch eine von Attac angemeldete Aktion.

  Weitere Informationen Attac-Brief an Bundestagsabgeordnete (PDF)Weitere Infos zur Fiskal- und WirtschaftsunionEntwurf der Abschlusserklärung zum EU-Gipfel (PDF)Attac-Konzept für eine europaweit koordinierte Vermögensabgabe
Kommentar schreiben:
(Atomkraft? Nein .....!)

Blogarchiv...

Tags:
Steueroasen/ Offshore-Zentren Asien Basistext Bildungswesen mobiclip_1211 Spot Veranstaltungs- oder Aktionshinweis Konzernkritik Eurokrise Umverteilen Krisenpolitik Umzingelung aktion News News der Bundesseite Webredaktion AG Energie Kokreis Rat In eigener Sache Sand im Getriebe UNO Video Weltsozialforum/ Europäisches Sozialforum Nato Kampagne Globalisierung und Krieg Afrika jenseits des wachstums?! Bahnkampagne AG Genug für Alle Rechtsstaat Tobinsteuer Geistige Eigentumsrechte/ Wissensallmende EU Banken Kunst&Kultur Politischer Kommentar Startseitenteaser Bundesregierung/ Parteien Proteste Bankwechsel-jetzt Naher und Mittlerer Osten AG Schulden Schulden Atom AG Soziale Sicherung Frankfurt Entwicklungsländer Globale Soziale Rechte Globalisierung allgemein Globalisierung und Ökologie AG Arbeit in Würde Genug für alle Rentendebatte AG Konzernentmachtung Stromkonzern-Kampagne AG Lateinamerika GATS Bundesregierung IWF/ Weltbank EU AG Kampagne Bankwechsel Gesundheitswesen Ethisches Investment Rüstung Too big to fail Sozialpolitik Transnationale Konzerne klima klimaschutz Wirtschaftsordung Wirtschafts - und Sozialforschung Attac-Erfolg AG Privatisierung Agrarmärkte Energiekonzerne Gremien WTO/Welthandel Internationale Steuern AG WTO/Welthandel AG Finanzmarkt & Steuern AG Internationale Steuern AG Solidarische Ökonomie Aktion/ Protest/ Demonstration/ Veranstaltung Finanzmärkte / Finanzmarktkrisen Erläuterung Casino Über Attac Demokratie/Medien bankwechsel Finanzmärkte Lateinamerika AG Globalisierung und Krieg Krise wissenschaftlicher Beirat Privatisierung Freihandel umwelt -Ausgabe Karlsruhe TTIP Gender AG Gender Feminist Attac Demonstration Steuern Ratschlag berlin G8 / G20
Btn-rss