Attac, das globalisierungskritische Netzwerk

Logo-attac-web_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Attac, das globalisierungskritische Netzwerk

Attac, das globalisierungskritische Netzwerk, setzt sich für eine sozial und ökologisch gestaltete Globalisierung ein. Mit Expertise und öffentlichkeitswirksamen Aktionen bringt Attac die Alternativen zur neoliberalen Weltwirtschaftspolitik in die politische Diskussion. "Globalisierung geht ganz anders - Menschen und Natur vor Pro... mehr »

Adresse:

Münchener Straße 48
60329
Frankfurt am Main

Website:

www.attac.de
15.08.2012, 16:00 Uhr

Merkel und Schäuble müssen Steuerabkommen für gescheitert erklären

Angesichts der aktuellen Diskussion um den Kauf von Steuer-CDs fordert das Bündnis "Kein Freibrief für Steuerbetrüger" Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble auf, das Steuerabkommen mit der Schweiz endlich als gescheitert zu erklären. Bereits mehr als 93.000 Menschen haben sich im Internet hinter die Forderung gestellt, das Steuerabkommen zu stoppen. Steueroasen trockenlegen!

Medienberichten zufolge hat Nordrhein-Westfalen in den letzten Wochen mehrere CDs mit Daten von Steuerflüchtigen gekauft. Neben Daten enthielten diese auch Hinweise, dass Schweizer Banken Steuerflüchtige beim Verschieben ihrer Vermögen ins Ausland, zum Beispiel nach Singapur, unterstützen. Trotzdem warb Bundeskanzlerin Merkel gestern für das unsinnige Abkommen. Es sei ein "geeigneter Weg, um dieses schwierige Thema zwischen beiden Ländern zufriedenstellend zu lösen".

"Die vermehrten CD-Ankäufe beweisen, wie viel Schwarzgeldvermögen noch in der Schweiz versteckt liegt. Das geplante Steuerabkommen würde jedoch nur einen geringen Teil davon betreffen. Das Schwarzgeld vor Inkrafttreten abzuziehen, ist nur eine von vielen Möglichkeiten, das Abkommen zu umgehen", kritisiert Susanne Jacoby vom Kampagnennetzwerk Campact. "Mit dem Steuerabkommen gäbe sich die Bundesregierung mit Brosamen zufrieden – der große Kuchen aber bliebe weiterhin versteckt."

"Das Steuerabkommen mit der Schweiz ermöglicht weiterhin massive Steuerflucht. Das müssen auch Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble endlich einsehen und das Abkommen für gescheitert erklären", sagt Detlev von Larcher von Attac Deutschland. "Tun sie das nicht, müssen die von SPD und Grünen geführten Bundesländer das skandalöse Steuerabkommen im Bundesrat stoppen. Eine transparente, effektive und gerechte Lösung im Rahmen der EU würde mittelfristig betrachtet weit mehr Einnahmen als das löchrige Steuerabkommen bringen."

Das Kampagnenbündnis "Kein Freibrief für Steuerbetrüger" wird getragen von Campact, dem Tax Justice Network, Attac Deutschland, der Verdi-Fachgruppe Finanz- und Steuerverwaltung, der Initiative Vermögender für eine Vermögensabgabe, Medico International und dem Südwind-Institut.
Kommentar schreiben:
(Nie wieder Krieg - Nie wieder ...)

Blogarchiv...

Tags:
Steueroasen/ Offshore-Zentren Asien Basistext Bildungswesen mobiclip_1211 Spot Veranstaltungs- oder Aktionshinweis Konzernkritik Eurokrise Umverteilen Krisenpolitik Umzingelung aktion News News der Bundesseite Webredaktion AG Energie Kokreis Rat In eigener Sache Sand im Getriebe UNO Video Weltsozialforum/ Europäisches Sozialforum Nato Kampagne Globalisierung und Krieg Afrika jenseits des wachstums?! Bahnkampagne AG Genug für Alle Rechtsstaat Tobinsteuer Geistige Eigentumsrechte/ Wissensallmende EU Banken Kunst&Kultur Politischer Kommentar Startseitenteaser Bundesregierung/ Parteien Proteste Bankwechsel-jetzt Naher und Mittlerer Osten AG Schulden Schulden Atom AG Soziale Sicherung Frankfurt Entwicklungsländer Globale Soziale Rechte Globalisierung allgemein Globalisierung und Ökologie AG Arbeit in Würde Genug für alle Rentendebatte AG Konzernentmachtung Stromkonzern-Kampagne AG Lateinamerika GATS Bundesregierung IWF/ Weltbank EU AG Kampagne Bankwechsel Gesundheitswesen Ethisches Investment Rüstung Too big to fail Sozialpolitik Transnationale Konzerne klima klimaschutz Wirtschaftsordung Wirtschafts - und Sozialforschung Attac-Erfolg AG Privatisierung Agrarmärkte Energiekonzerne Gremien WTO/Welthandel Internationale Steuern AG WTO/Welthandel AG Finanzmarkt & Steuern AG Internationale Steuern AG Solidarische Ökonomie Aktion/ Protest/ Demonstration/ Veranstaltung Finanzmärkte / Finanzmarktkrisen Erläuterung Casino Über Attac Demokratie/Medien bankwechsel Finanzmärkte Lateinamerika AG Globalisierung und Krieg Krise wissenschaftlicher Beirat Privatisierung Freihandel umwelt -Ausgabe Karlsruhe TTIP Gender AG Gender Feminist Attac Demonstration Steuern Ratschlag berlin G8 / G20
Btn-rss