Atomforum Blockieren

Button_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

Atomforum Blockieren

Atomlobby treffen: Atomforum blockieren! Die Atomlobby kommt aus der Deckung. Zwei Monate nach Beginn der atomaren Katastrophe in Fukushima will sich das Deutsche Atomforum zu seiner „Jahrestagung Kerntechnik“ in Berlin versammeln. Vom 16. bis zum 19. Mai, im BCC am Alexanderplatz. Sie haben verstanden, dass die Luft für AKW-Bef... mehr »
03.05.2011, 12:21 Uhr

Atomlobby treffen: Atomforum blockieren!

Die Atomlobby kommt aus der Deckung. Zwei Monate nach Beginn der atomaren
Katastrophe in Fukushima will sich das Deutsche Atomforum zu seiner
„Jahrestagung Kerntechnik“ in Berlin versammeln. Vom 16. bis zum 19. Mai,
im BCC am Alexanderplatz. Sie haben verstanden, dass die Luft für
AKW-Befürworter dünner geworden ist. Aber mehr auch nicht.

Politiker_innen, Lobbyist_innen und Ghostwriter stehen schon in den
Startlöchern für eine neuerliche Rehabilitierung der Atomenergie, auf die
„…wir aus ökologischen Gründen als Brückentechnologie nicht verzichten
können“. Mehr als 1.000 Vertreter_innen aus Medien, Atomwirtschaft und
-politik werden im BCC das Restrisiko Fukushima verharmlosen und die
Atomenergie als billige Klimaretterin anpreisen. Von den Milliarden an
Subventionen für die Atomkonzerne werden sie schweigen.

Die Atomlobby wird auch nicht freiwillig das Feld räumen, weil nun mal
Profite winken und Schäden im Falle eines GAUs nicht versichert und nicht
versicherbar sind. Die Kosten und die Folgen müssen alle tragen. Die
Atomenergie steht für Verhältnisse, in denen Wenige profitieren und Viele
die Risiken tragen.

Wir werden diese Atomlobby-Jahrestagung blockieren.

Wir sind das Anti-Atomforum und wir treffen uns am 17. Mai vorm Berliner
Kongresszentrum. Wir haben ein klares Ziel: die Jahrestagung der Atomlobby
findet nicht statt. Die Gefahren der Atomkraft sind bekannt. Wir kennen
die Profiteure und wir kennen auch die Mittel, mit denen wir sie stoppen.
Wir wollen an die erfolgreichen Massenaktionen Castor?Schottern! und
Widersetzen anknüpfen und gemeinsam massenhaft und unberechenbar der
Atomlobby jeden Raum nehmen.

Wir lassen uns nicht abspeisen mit dem Versprechen, die ExpertInnen aus
Politik und Konzernen würden das alles schon in den Griff kriegen.
Wichtige Dinge wie Atom- und Energiepolitik dürfen nicht der Regierung
überlassen werden, das haben wir in den Kämpfen um Brokdorf, Wackersdorf
und Gorleben gelernt.

Unser Respekt und unsere Verbundenheit gilt in diesen Tagen denen, die in
Japan seit langer Zeit oder zum ersten Mal gegen Atomkraft kämpfen, aber
auch denjenigen die keine Möglichkeit haben, vor der atomaren Katastrophe
zu fliehen.

Und um es klar zu sagen: Wir sind fassungslos angesichts einer
gesellschaftlichen Ordnung, in der Leiharbeiter in den Tod geschickt
werden, um an einem explodierten Atomreaktor aufzuräumen. Atomkonzerne wie
Tepco, RWE, E.ON und Vattenfall gehen über Leichen. Wir greifen die
Barbarei des Kapitalismus an, in der Menschen nicht als Menschen, sondern
als auszubeutender Rohstoff behandelt werden.

Es reicht!

Das Anti-Atomforum bricht aus der Couchtisch-Haltung aus und macht selbst
Programm. Über die Stilllegung der Atomanlagen wird auf der Straße
entschieden, vor den Kraftwerkstoren, vor den Aktionärsversammlungen, und
auch am 17. Mai vor dem BCC in Berlin. Um die Eingänge des BCC zu
blockieren, setzen wir auf verschiedenste fließend-dynamische
Aktionskonzepte – von sitzen bis flitzen, von türmen bis stürmen, mit
Pfiff und Esprit. Wir gehen kreativ und entschlossen vor.

Das Anti-Atomforum stupst sich aufmunternd an, während es die Trutzburgen
der Atommafia umzingelt und blockiert. Wir werden gewinnen. Wann, wenn
nicht jetzt?

Atomlobby treffen: Atomforum blockieren!
Für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen weltweit!

Ihre Daten:
Die Jahrestagung Kerntechnik soll am Montag (16.5., 19:00Uhr) mit einer
schnöden Welcome Reception mit anschließender Dinner Speech im ehemaligen
Kosmos-Kino am Frankfurter Tor beginnen. Die eigentliche Tagung soll im
BCC am Alexanderplatz stattfinden. Beginn: Dienstag, 17.5., 9:00 Uhr.

Unsere Daten:
Montag, 16.5.2011,17:00 Schlesisches Tor
Kundgebung und Demonstration: „Atomlobby treffen: Kein Forum dem Atomforum“

Dienstag, 17.5.2011, ab 8.00 Uhr rund um den Alexanderplatz:
„Atomlobby treffen: Atomforum blockieren“
Am Eröffnungstag werden wir mit richtig vielen Menschen gemeinsam und
entschlossen die Eingänge des Konferenzgebäudes blockieren.

Tags:
1 Kommentar
1
675fee91ac4e73ee58cc88edf9cddc72
Kommentar von Kroesus2
05.05.2011, 17:24 Uhr

Was hat eigentlich der stellv. Chefredakteur der WIRTSCHAFTSWOCHE auf der Jahrestagung Kerntechnik des Atomlobby-Verbandes Atomforum zu suchen ?
Oder Jan Fleischhauer von Spiegel Online ?

Muss er Anzeigen akquirieren ?
Die Themen für Leitartikel empfangen ?

http://muenchenausgestrahlt.blogspot.com/2011/05/atomlobby-in-presse-und-kultur.html

Kommentar schreiben:
(Atomkraft? Nein .....!)

Blogarchiv...

Tags:
Btn-rss