´Échange-Culturel

Organisation_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

´Échange-Culturel

Échange ist ein Projekt unter dem Dach   des Bramfelder Kulturladens, kurz Brakula,   der seit 30 Jahren in der Kultur- und Bildungsarbeit tätig ist.   Der Brakula e.V. hat Erfahrungen mit Projektreisen   nach Westafrika, reiste beispielsweise 2012   mit acht jungen Leuten in den Senegal &nb... mehr »
18.02.2013, 17:18 Uhr

Echange-Culturel: Hip Hop Theater

Abdou3_large Big_key2_large Elainethomaspresse2013_large

 

Échange-Culturel- Jugend-Austausch-Projekte nach Westafrika

 

 

 

Hip Hop-Theater „The Art Of Storytelling“ 2013

 

Promo-Event am 23. Februar im NY NY Hamburg

 

 

 

Im Sommer reisen junge Hip Hop- Künstler nach Dakar und

 

kreieren zusammen mit senegalesischen Künstler ein

 

Hip Hop- Theaterstück, das auch in Deutschland aufgeführt werden soll.

 

 

 

Die jungen Künstler setzten sich frei mit Themen, wie Familie/ Freunde,

 

Gewalt oder Glauben auseinander und finden ihren kreativen Ausdruck

 

mit Hilfe einer Technik der Hip Hop- Kultur.

 

Ein etwa 45 minütiges Stück wird produziert, mit eigenen Musikproduktionen,

 

selbst-gemalte Bühnenbilder oder Kostüme und aufregende Choreografien.

 

 

 

Für dieses Projekt findet ein Promotion-Veranstaltung mit engagierten

 

MCs, DJs, Tänzern und Designer im NY NY an der Hoheluftchaussee statt.

 

Neben der Präsentation des Austausch-Projektes sorgen Künstlern wie

Elaine Thomas aus Washington D.C., Saliou Cissokho aus Senegal,

 

Lady Petya aus Angola, Maurice „Shortlord“ aus French Guyana,

 

Kc da Rookee, ein Engländer mit jamaikanischen Wurzeln,

 

DJ Elephant Vibes aus Guinea Conakry und DJ Reaf aus Berlin

 

für die musikalische Unterhaltung.

 

Breakdancer tanzen zu afrikanischen Trommeln und verschiedene Künstler

 

stellen ihre Bilder oder selbst-designte Mode aus.

 

 

 

Genau wie das Event, bringen die Austausch-Projekte verschiedene Kulturen,

 

Künstler und Kunstformen zusammen.

 

Junge Leute setzen sich mit ihren eigenen, sowie mit anderen

 

moralischen Werten und Lebenswegen auseinander und suchen ihren

 

eigenen Ausdruck im Rahmen der Gruppe.

 

Die gemeinsame Anstrengung und das gemeinsame Erreichen des Zieles,

 

ein Theaterstück zu kreieren ist ein großes Erfolgserlebnis.

 

Trotz Unterschiede können die Jugendlichen eine Gemeinsamkeit erleben.

 

Eigeninitiative, Selbstbewusstsein und ein künstlerischer Ausdruck wird gefördert

 

und nebenbei ein Verständnis für Andere, offene Kommunikation und Diskussion

 

angeregt.

 

 

 

Senegal ist ein Land in Westafrika mit einer relativ stabilen wirtschaftlichen

 

und politischen Lage und einer vielseitigen Kunst- und Medienkultur.

 

Zahlreiche Festivals finden jährlich statt und ziehen Menschen aus aller Welt an.

 

Durch das Verbinden der zahlreichen afrikanischen Kulturen mit Techniken und

 

Methoden anderer Kontinente z.b. im Tanz, Hip Hop, Modedesign und der

 

Bildenden Kunst birgt Senegal ein hohes kreatives Potential.

 

 

 

Neben dem großen Gewinn für die jungen Leute, kommt das Projekt

 

besonders Künstlern und Kulturzentren im Senegal zu Gute.

 

Die Verbreitung eines positiven Images der Kunstszene des

 

afrikanischen Landes und die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen

 

sind nur einige Beispiele.

 

 

 

Promo-Event am 23.2., ab 21 Uhr im NY NY, Hoheluftchaussee 95, 20253 Hamburg

 

mehr infos: www.echange-culturel.com

 

Kommentar schreiben:
(Welche Partei sagt: Klar machen zum ändern?)