e*vibes - für eine emanzipatorische praxis

E_vibes_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

e*vibes - für eine emanzipatorische praxis

e*vibes für eine emanzipatorische praxis e*vibes ist ein feste Gruppe von Menschen, die sich im Herbst 2011 in Dresden gegründet hat. Schwerpunktmäßig setzen wir uns mit Feminismus und Sexismus auseinander. Diese Auseinandersetzung findet einerseits (erzwungenermaßen) ständig im Alltag, andererseits auf unseren w&... mehr »

Adresse:

e*vibes für eine emanzipatorische praxis

e*vibes ist ein feste Gruppe von Menschen, die sich im Herbst 2011 in Dresden gegründet hat. Schwerpunktmäßig setzen wir uns mit Feminismus und Sexismus auseinander. Diese Auseinandersetzung findet einerseits (erzwungenermaßen) ständig im Alltag, andererseits auf unseren wöchentlichen Treffen statt. Dort tauschen wir uns aus, bilden uns gegenseitig weiter, planen Veranstaltungen oder (Re-)Aktionen. Wenn ihr Interesse habt mitzumachen, dann können wir gerne gemeinsam gucken, wie das aussehen kann und ob unsere Vorstellungen ungefähr zusammenpassen. Schreibt uns einfach eine Mail.

 

Außerdem gibt es noch e*space; eine Untergruppe von e*vibes die sich im Frühjahr 2012 gegründet hat.

e*space

Können Räume eine emanzipatorische Wirkung haben? Wie kann sexismuskritische Sensibilisierung, Awareness- und Unterstützungsarbeit aussehen?
Die Gruppe e*space beschäftigt sich, als Untergruppe von e*vibes, mit genau diesen Themen. Innerhalb der Gruppe wollen wir konkrete Konzepte zum Umgang mit (sexistischer) Diskriminierung, Unterdrückung und Gewalt erarbeiten und als Multiplikator_innen mittels Workshops weitergeben. Momentan setzen wir uns zu diesem Zweck mit Begrifflichkeiten wie Definitionsmacht, Gewalt, Konsens u.a. auseinander.
Die Gruppe ist im Zuge der Organisation der 2,7 emanzipatorischen Tage, welche im April 2012 stattfanden, entstanden und erarbeitete hier bereits ein Schutzkonzept. Eine Auswertung des Konzeptes fand u.a. innerhalb des Themenabends „sexismuskritische Praxis im Diskurs“ statt.

 

Kontaktdaten

FB: http://www.facebook.com/evibesfuereineemanzipatorischepraxis

Blog: http://www.evibes.blogsport.de

Mail: e_vibes@riseup.net

Neu im Blog

Femen Germany - NS Relativierung in Hamburg

Im Zuge ihrer Kampagne „Fickt die Sexindustrie“ machten vergangenen Freitag die Femen auf der Herbertstraße in Hamburg auf sich aufmerksam. Der Vergleich zum Dritten Reich ist kau...

mehr >>