PRO ASYL

Pa_logo_homepage_ii_copy_large
E7d9aa4ffde4b6dca9a9b4e801495e57

PRO ASYL

PRO ASYL – Unabhängige Stimme für Flüchtlinge PRO ASYL setzt sich dafür ein, dass Flüchtlinge in Deutschland und Europa Schutz vor Verfolgung finden und ihre Menschenrechte uneingeschränkt in Anspruch nehmen können. Seit der Gründung im Jahre 1986 hat sich PRO ASYL zu einer Menschenrechts-organisati... mehr »

Adresse:

Postfach 16 06 24
60069
Frankfurt

Website:

www.proasyl.de

PRO ASYL – Unabhängige Stimme für Flüchtlinge


PRO ASYL setzt sich dafür ein, dass Flüchtlinge in Deutschland und Europa Schutz vor Verfolgung finden und ihre Menschenrechte uneingeschränkt in Anspruch nehmen können. Seit der Gründung im Jahre 1986 hat sich PRO ASYL zu einer Menschenrechts-organisation mit 14.000 Mitgliedern entwickelt.

 

PRO ASYL

  • führt Kampagnen für den Schutz von Flüchtlingen durch,
  • arbeitet auf europäischer Ebene gegen die Abschottung der EU-Außengrenzen,
  • engagiert sich für Menschen ohne Aufenthaltsrecht im Rahmen der Bleiberechtskampagne,
  • unterstützt aus einem Rechtshilfefonds das juristische Vorgehen, mit dem Flüchtlinge ganz konkret ihre Rechte durchsetzen,
  • veröffentlicht Informationen über die Situation von Flüchtlingen in Europa,
  • fördert regionale Zusammenschlüsse von Flüchtlingsräten und arbeitet mit Flüchtlingsinitiativen zusammen.

Dass wir Flüchtlingen als starke und unabhängige Organisation zur Seite stehen können, verdanken wir unseren Fördermitgliedern und Unterstützern. Mit einer Spende an PRO ASYL helfen Sie uns dabei, Schutzsuchenden eine hörbare Stimme zu geben und für die Einhaltung der Menschenrechte in Deutschland und Europa ein zu stehen.


www.proasyl.de

Spendenkonto
Konto-Nr. 80 47 300
Bank für Sozialwirtschaft Köln
BLZ 370 205 00

Adresse:

PRO ASYL
Postfach 16 06 24
60069 Frankfurt/M.

Tätigkeitsbereiche:

Asyl, Flüchtlingsschutz, Aufnahme von Flüchtlingen, Situation an den EU-Außengrenzen, Bleiberecht, Soziale Lebensbedingungen, EU-Flüchtlingsrecht, Genfer Flüchtlingskonvention, Menschenrechte.

 

Sympathisanten