Tapachula

Organisation_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Tapachula

Der Verein „Tapachula" wurde von den Dokumentarfilmemacherinnen Janina Möbius und Sandra Merseburger in Folge von Dreharbeiten mit zentralamerikanischen MigrantInnen in Mexiko gegründet. Die Durchquerung von Mexiko ist für diese Menschen auf dem Weg in die USA der schlimmste Teil, da sie dort sehr gefährdet sind. Gro... mehr »

Adresse:

Korsörer Str.12
10437
Berlin

Der Verein

„Tapachula"

wurde von den Dokumentarfilmemacherinnen Janina Möbius und Sandra Merseburger in Folge von Dreharbeiten mit zentralamerikanischen MigrantInnen in Mexiko gegründet.
Die Durchquerung von Mexiko ist für diese Menschen auf dem Weg in die USA der schlimmste Teil, da sie dort sehr gefährdet sind.
Groß angelegte Entführungen von organisierten Banden, Raub, Vergewaltigungen und andere Übergriffe und Ausnutzung durch „Privatpersonen" sind gängig.
Selbst Mitarbeiter der mexikanischen Polizei und der Migrationsbehörden bedrohen und berauben die MigrantInnen, ärztliche Hilfe wird auch in staatlichen Krankenhäusern z.T. verweigert.
Der Verein wurde gegründet, um MigrantInnen auf dieser schwierigen Reise zu unterstützen und zu stabilisieren.
Er hilft z.B. in einzelnen Fällen bei der Beschaffung von Papieren, mit denen das Land legal und somit ungefährlich durchquert werden kann und schafft u.a. Kontakte zu Menschenrechtsorganisationen. Die Unterstützung richtet sich nach den akuten Bedürfnissen der Menschen in ihrer Situation.

Ein Hauptziel ist, in der „Albergue del Buen Pastor" in Tapachula eine Siebdruckwerkstatt aufzubauen. Die Herberge ist der einzige Zufluchtsort für oft schwer verletzte und kranke MigrantInnen. Viele haben bei Unfällen mit Güterzügen Arme oder Beine verloren. Die Werkstatt soll dazu beitragen, ihnen in ihrer häufig aussichtslos erscheinenden Situation wieder neue Perspektiven, Selbstvertrauen und eine eigenständige Lebensgrundlage zu schaffen. Außerdem dient sie zur Finanzierung der Herberge.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende auf das Spendenkonto:

Konto: 2179868000
Empfänger: Tapachula
BLZ: 10090000
Berliner Volksbank

Das Geld kommt ohne Verwaltungsgebühren den MigrantInnen zugute. Muchas gracias!

Wir freuen uns auch über freiwillige Helfer, über Vernetzungen, Nachfragen oder auch Fragen zum Film. Gern zeigen wir den Film "Lotería" bei Veranstaltungen zum Thema.

 

Sympathisanten