Bahnhof Langendreer

Bhf_front_night_1_large
22bfe90ac98d8e13286074c08520b92a

Bahnhof Langendreer

In Fahrtrichtung links geht es aus der S-Bahn an der Haltestelle Bochum-Langendreer durch einen langen, dunklen Tunnel, dessen Durchquerung einen spontan an die Gefährten des Odysseus denken lässt... Nach dem Tunnel noch einmal scharf links abgebogen und schon steht... mehr >>

Adresse:

Wallbaumweg 108
44894
Bochum

Eingetragen von:

grenkul

In Fahrtrichtung links geht es aus der S-Bahn an der Haltestelle Bochum-Langendreer durch einen langen, dunklen Tunnel, dessen Durchquerung einen spontan an die Gefährten des Odysseus denken lässt...

Nach dem Tunnel noch einmal scharf links abgebogen und schon steht man vor dem 1908 erbauten denkmalgeschützten Empfangsgebäude des Bahnhof Langendreer. 1982 von der Bahn geschlossen, dem Verfall ausgesetzt und zum Abriss vorgesehen, erreichte 1984 ein Bündnis von BürgerInnen aus Langendreer, Teilen der Bochumer Fabrikbesetzerszene und dem Städte­bauministerium NRW, dass das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wurde. Die Stadt Bochum erwarb es von der Bahn und überließ es der „Initiative Bahnhof Langendreer e. V." zum Umbau und zur Nutzung als soziokulturelles Zentrum.

Nach zwei Jahren zum Teil abenteuerlicher Sanierungs- und Renovierungsarbeiten wurde 1986 der Bahnhof Langendreer eröffnet. [ mehr dazu im: >> Buch zum Bahnhof ]

 

Der Bahnhof-Langendreer ist ein soziokulturelles Zentrum mit breitem Programmspektrum.

Die Schwerpunkte dieses Programms sind:

* Kabarett & Comedy
* Musik
* Kindertheater
* Kino
* Lesungen
* Veranstaltungen zu aktuellen politischen Themen

Mit unserem Kabarett+Comedy Programm präsentieren wir politisches Kabarett und anspruchsvolle Comedy. Dazu veranstalten wir ausgewählte Lesungen und die Reihe "Kindertheater des Monats"

Das Musik-Programm profiliert den Bahnhof Langendreer als überregional angesagten Club für Live-Musik mit dem Schwerpunkt World Music. Wir veranstalen dazu ausgewählte Konzerte aus den Bereichen Jazz, Blues und Singer / Songwriter

Freitags und Samstags gibt es regelmässige Partys.

Zudem führen wir regelmäßig politische Informations- und Bildungsveranstaltungen vor allem in den Bereichen Nord-Süd-Beziehungen (Lateinamerika, südliches Afrika, Israel /Palästina) und Globalisierung, Sozial- und Wirtschaftspolitik, Antimilitarismus, demokratische Rechte und Antifaschismus durch.

Das endstation.kino bietet mit 3 Vorstellungen pro Tag ein ambitioniertes und vielfach prämiertes Kino-Programm.

Unsere Veranstaltungen finden in der "Halle" und dem "studio 108" statt. Unser Programm veranstalten wir seit vielen Jahren aber auch ausserhalb des Bahnhofs "OFF-Bahnhof".

Zur Abrundung unseres kulturellen Angebots gibt es mit unseren Veranstaltungs-Gastronomien im "studio 108" und der "Halle" zusätzlich das café endstation.kino und die Kneipe im Bahnhof Langendreer. Die "KIB" ist ein eigenständiger Betrieb.

Träger des Kultur-Zentrums ist der gemeinnützige Verein "Bahnhof-Langendreer e.V."

Nicht immer aus dem Programm ersichtlich, gibt es die „andere Seite" des Bahnhofs: Wir bieten für politische, soziale und kulturelle Initiativen „Raum" im wörtlichen wie übertragenen Sinn. Der Bahnhof-Langendreer versteht sich damit als Partner für zahlreiche Initiativen, Institutionen, und Nutzer-Gruppen in Bochum. In diesem Kontext entstehen zahlreiche Kooperationsprojekte.

Als Soziokulturelles-Zentrum verbindet der Bahnhof-Langendreer "Kultur" mit "politischen Inhalten". Ein Grund für unsere Mitgliedschaft in der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren.

 

Kategorien:

Essen & Trinken, Musik & Tanzen, Kunst & Kultur, Tagungs- & Veranstaltungsräume, Info- Treffpunkte
Kommentar schreiben:
(Ein ökologisches Fortbewegungsmittel mit zwei Rädern?)

Sympathisanten