19. Friedensratschlag

Taube_07_large

19. Friedensratschlag

Nach der Präsidentenwahl in den USA richtet sich das Augenmerk der Welt auf das, was vom arabischen Frühling noch übrig geblieben ist. Die NATO-Intervention in Libyen, die Kriegsdrohungen gegen Iran und die unverhüllten Versuche, auch in Syrien einen Regimechange mit Gewalt herbeizuführen, können einen gefährli... mehr »

Zeitraum:

01.12.2012, 11:00 Uhr - 02.12.2012, 13:30 Uhr

Adresse:

Universität Kassel
Wilhelmshöher Allee 73
34121
Kassel

Eingetragen von:

Netzwerk Friedenskooperative

Aktionsform:

Konferenz

Nach der Präsidentenwahl in den USA richtet sich das Augenmerk der Welt auf das, was vom arabischen Frühling noch übrig geblieben ist. Die NATO-Intervention in Libyen, die Kriegsdrohungen gegen Iran und die unverhüllten Versuche, auch in Syrien einen Regimechange mit Gewalt herbeizuführen, können einen gefährlichen Flächenbrand im Nahen Osten auslösen – mit verheerenden Folgen für die krisengeschüttelte Weltpolitik – und für das Völkerrecht. Der Themen sind aber noch viel mehr: Die Bundeswehr wird nicht nur zur globalen Interventionsarmee, sie soll auch im Inneren eingesetzt werden; neue Waffen „revolutionieren“ die Kriegführung der NATO; Rüstungsexporte beunruhigen nicht nur die Friedensbewegung; und die Allianz aus Konzernen, Politik, Militär und Medien bedrohen Frieden und Demokratie. Der „Friedenspolitische Ratschlag“ in Kassel kommt zur richtigen Zeit. Kommen auch Sie!

Anmeldung:

e-mail: peter.strutynski@gmx.de


Tagungsbeitrag:
33,00 EUR bzw. 13,00 EUR (ermäßigt).
Beim Tagungsbüro zu entrichten.


Abendessen
am Samstag im Tagungsbeitrag enthalten

 

Programm

Samstag, 1. Dezember

Einlass und Anmeldung ab 11 Uhr


12.00-14.15 Uhr: Plenumsvorträge (Aula)

Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien … und kein Ende? Dr. Peter Strutynski, Kassel, AG Friedensforschung
Was habt ihr dem arabischen Frühling in Libyen und Syrien angetan!?
Karin Leukefeld, Damaskus/Beirut
Europa und der globale Imperialismus heute
Conrad Schuhler, München, ISW
Die Rückkehr des Krieges in die Politik – Totalan-griff auf das Völkerrecht
Prof. Dr. Norman Paech, Hamburg
Grußwort des Botschafters der Bolivarischen Re-publik Venezuela:
S.E. Rodrigo Oswaldo Chaves Samudio

14.30-16.00 Parallele Foren und Workshops

A1: Diskussionsrunde mit Karin Leukefeld
A2: Diskussionsrunde mit Conrad Schuhler
A3: Diskussionsrunde mit Norman Paech
A4: Lateinamerika zwischen Aufbruch und Bedro-hung. Was wird aus der bolivarischen Revolution? Mit Rodrigo Oswaldo Chaves Samudio, Botschafter der Bolivarischen Republik Venezuela A5: 11 Jahre Krieg: Afghanistan ohne (Abzugs-)Perspektive. Dr. Matin Baraki, Marburg
A6: Raketenabwehrpläne der USA und der NATO: Schutzschirm oder Beginn einer neuen Rüstungs-spirale? Jerry Sommer, BICC
A7: Eine Regionalmacht eskaliert - Der syrische Bürgerkrieg und Ankaras Spiel mit dem Feuer
Murat Çakir, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen
A8: Deutsche Waffen in alle Welt - Zur Rüstungs-exportpolitik der Bundesregierung
Egon Jöckel, Fulda, pax christi
A9: Bundeswehreinsatz im Inneren, Heimatschutz der „Reserve“ und nun auch noch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts!
Ulrich Sander, Dortmund, VVN-BdA
16.15-17.15 Uhr: Plenum (Hörsaal)
Der profitable Irrsinn. Was auf den Finanz-märkten geschieht und wer gewinnt
Dr. Hermannus Pfeiffer, Hamburg

17.30-19.00 Parallele Foren und Workshops

B1: Diskussionrunde mit Hermannus Pfeiffer
B2: Das Atomprogramm des Iran – eine Gefahr für den Weltfrieden? Jerry Sommer, BICC
B3: Kriege von deutschem Boden aus? US-Militärstützpunkte und das Völkerrecht
Bernd Hahnfeld, IALANA
B4 Lighter than Orange / Leichter als Orange: Fol-geschäden des Einsatzes von Agent Orange im Vietnamkrieg
Dok-Film und Diskussion mit Prof. Matthias Leupold
B5 Militärische-Videospiele: Per Simulation in den Krieg? Michael Schulze von Glaßer, Uni Kassel
B6 Indonesien, der islamische Koloss in Süd-ostasien – Ohne Frieden, Menschenrechte und Bildung. Alex Flor, Berlin, Watch Indonesia!
B7: „Transformation“ zur „Armee im Einsatz“ - Die Bundeswehr auf dem Weg in den Krieg
Lühr Henken, Berlin
B8 Nach dem Ende der Wehrpflicht: Die Militari-sierung der Gesellschaft schreitet voran
Monty Schädel, DFG-VK
B9 Drohnen - die neue Wunderwaffe: Eine folgen-schwere Revolution in der Kriegsführung
Christoph Marischka, IMI e.V., Tübingen

18.45 – 20.00 Uhr Abendessen

Am Abend: Small Talk im Café Buch-Oase

 

Sonntag, 2. Dezember

9.00 Uhr: Plenumsvortrag (Aula)

Warum Krieg?
Dr. Eugen Drewermann, Paderborn

10.00-11.45 Uhr Parallele Foren und Workshops

C1: Diskussionsrunde mit Eugen Drewermann
C2 "Deutschland im europäischen Gewande auf dem Weg zur Weltmacht?" Thomas Wagner
C3 Die USA nach der Wahl: Vom innenpolitischen Scheitern der Kapitalismusreform zur einer neuen aggressiven Globalpolitik
Ingar Solty, York University, Toronto, Kanada
C4 Tunesien: Die Wiege des arabischen Frühlings – auch dessen Grab? Prof. Dr. Werner Ruf
C5 Ägypten: Von Mubarak zu Mursi – Vom Regen in die Traufe? Christine Buchholz, MdB
C6 „Uranmunition bringt Krankheit und Tod" – Zu den Auswirkungen von abgereichertem Uran auf die Gesundheit. Winfried Eisenberg, Berlin, IPPNW
C7 Warum wir den Medien misstrauen
Almut Hielscher, Henning Hintze, München
C8 Soldaten im Klassenzimmer - Über den Einfluss der Bundeswehr auf die politische Bildung in Schu-len. Lena Sachs, Freiburg
C9 Rüstung und Konversion – auch ein Thema für die Gewerkschaften? Andrea Kolling, Bremen

12.00-13.30 Uhr: Plenum

Politik statt Krieg! Gesellschaftliche Initiativen gegen Militarisierung und Neoliberalismus
Jutta Sundermann, Attac, Sevim Dagdelen MdB, Lühr Henken, Friedensratschlag, Lena Sachs, „Schul-frei für die Bundeswehr“;
Mod: Dr. Sabine Schiffer, IMV, Erlangen

13.30 Uhr: Schlusswort; Ende des Kongresses

weitere Infos unter:

http://www.ag-friedensforschung.de/rat/2012/programm.html

Themenkategorien:

Natur-, Tier-, Umweltschutz, Globalisierung / Entwicklung / Migration, Frieden / Antimilitarismus, Politik / Demokratie / Recht