Aktionstage "ARMGESPEIST - 20 Jahre Tafeln sind genug"

Infokasten_entwurf_v6_large

Aktionstage "ARMGESPEIST - 20 Jahre Tafeln sind genug"

Mit den Aktionstagen vom 26.-28. April machen wir auf das Problem mangelnder sozialer Rechte in einem der reichsten La?nder der Erde aufmerksam und zeigen Alternativen auf. Programm: FREITAG, 26.04.2013 11 Uhr Presse-Aktion/Demonstration am Brandenburger Tor (!) 15-19 Uhr Offener Raum: Information und Kommunikation sowie verschiedene künstl... mehr »

Zeitraum:

26.04.2013, 11:00 Uhr - 28.04.2013, 23:00 Uhr

Adresse:

Supermarkt Berlin-Wedding (außer Demo)
13355
Berlin

Aktionsform:

-

Mit den Aktionstagen vom 26.-28. April machen wir auf das Problem mangelnder sozialer Rechte in einem der reichsten La?nder der Erde aufmerksam und zeigen Alternativen auf.

Programm:

FREITAG, 26.04.2013

11 Uhr Presse-Aktion/Demonstration am Brandenburger Tor (!)

15-19 Uhr Offener Raum: Information und Kommunikation sowie verschiedene künstlerische Formate und Bewirtschaftung durch Wam Kat

15:30 Uhr Kunst: Künstlerin Rita Mascis präsentiert ihr Werk "Kommt zu Tisch!"

16 Uhr Impulsreferat: Ludger Fischer (Brüssel) zum Thema "Lebensmittel-verschwendung und Tafeln"

17 Uhr Lesung: Holdger Platta liest aus "Kaltes Land"

19 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema: "Alternativen zur Vertafelung der Gesellschaft. Möglichkeiten und Perspektiven zur Rettung des Sozialstaats im Kontext der Finanzkrise." Es diskutieren u.a. Tafelgründerin Sabine Werth, Sozialrichter Jürgen Borchert, Tafelkritiker Prof. Stefan Selke, Pfarrer Peter Storck, MdB Matthias W. Birkwald, MdB Hilde Mattheis, Prof. Elmar Altvater, Finanzmakler Leopold Seiler sowie zwei TafelnutzerInnen. Die Diskussion wird moderiert von Gaby Sohl (taz).

SAMSTAG, 27.04.2013

12-20 Uhr Offener Raum: Information und Kommunikation sowie verschiedene künstlerische Formate und Bewirtschaftung durch Wam Kat

12 Uhr Kritische Stadtrundfahrt(1) zum Thema: "Im Zentrum der Macht - Sozialabbau made in Berlin" Eine etwa dreistündige Bustour an Orte, an denen der gewaltige Sozialabbau der Berliner Republik ideologisch vorbereitet und politisch beschlossen wurde. Wir informieren über die „Gewinner“ des schlanken Staats und über diejenigen, die allzu gern behilflich waren und immer noch sind, Armut und gesellschaftliche Ausgrenzung zu beschönigen und zu verewigen. Anmeldung per Email nötig!

13 Uhr Workshop: "Wege zu einem sozialen Europa"
In Kooperation mit European Alternatives diskutieren wir Fragen der Prekarität, Armut und Beschäftigung in Europa und suchen gemeinsam nach alternativen Lösungen. Die Ergebnisse fließen in das Citizen Manifesto ein, das im Dezember veröffentlicht und im Europa-Parlament diskutiert wird. Dies ist wiederum Bestandteil des Citizen Pact, einem Zusammenschluss von Einzelpersonen und Organisationen, die sich für ein anderes, sozialeres, demokratischeres und ökologischeres Europa einsetzen.

16 Uhr Impulsreferat: Günther Salz (KAB Trier) zum Thema "Müll und Mensch"

18 Uhr Lesung: Stefan Selke liest aus seinem neuesten Buch "Schamland"

20 Uhr Kabarett: GUNKL alias Günther Paal, renommierter Kabarettist aus Österreich und Gewinner des deutschen Kleinkunstpreises mit seinem Programm "Die großen Kränkungen der Menschheit - auch schon nicht leicht"

SONNTAG, 28.04.2013

12-17 Uhr Offener Raum: Information und Kommunikation sowie verschiedene künstlerische Formate und Bewirtschaftung durch Wam Kat

12 Uhr Kritische Stadtrundfahrt(2) zum Thema: "Im Zentrum der Macht - Sozialabbau made in Berlin" (Details siehe oben, Anmeldung per Mail nötig)

15 Uhr Lesung: Kathrin Hartmann liest aus ihrem Buch "Wir müssen leider draußen bleiben"

17 Uhr Theater: Bettina Kenter zeigt das von ihr geschriebene Stück "Hartz Grusical mit Hoffnungsschimmer"

 

 

Themenkategorien:

Soziales / Arbeit