Berliner InfoVV zum Antifacamp Dortmund

Taz_large

Berliner InfoVV zum Antifacamp Dortmund

Berlin: Last Call Antifacamp Dortmund +++ 19. August | 19 Uhr | Info-VV | Mehringhof Berlin | Blauer Salon +++ Wie ist der letzte Stand der Dinge? Welche Aktionen und Veranstaltungen sind geplant? Wie komme ich am besten nach Dortmund und mit wem könnte ich eine Fahrgemeinschaft machen? Wo wird das Camp aufgebaut? Was ist mit den Vorberei... mehr »

Zeitraum:

19.08.2012, 19:00 Uhr

Adresse:

Mehringhof
Gneisenaustraße 2a
10961
Berlin

Aktionsform:

Info-Vollversammlung

Berlin: Last Call Antifacamp Dortmund

+++ 19. August | 19 Uhr | Info-VV | Mehringhof Berlin | Blauer Salon +++

Wie ist der letzte Stand der Dinge? Welche Aktionen und Veranstaltungen sind geplant? Wie komme ich am besten nach Dortmund und mit wem könnte ich eine Fahrgemeinschaft machen? Wo wird das Camp aufgebaut? Was ist mit den Vorbereitungen zum Naziaufmarsch?

Am 19. August - eine Woche vor Beginn des Antifacamps in Dortmund - lädt die Vorbereitung Berlin-Brandenburg zu einer Info-VV ein. Wir wollen über den Stand der Dinge berichten und Infos zusammentragen, zusammen diskutieren, vielleicht gemeinsame Anfahrten klären und daran erinnern, dass Zelt, Schlafsack, Isomatte, Stadplan, gute Freund_innen und gute Ideen, helfende Hände, Campmaterialien usw. mitzubringen sind - Selbstorganisation statt Versorgungsmentalität!

Das bundesweite Antifacamp ist eine direkte Intervention gegen den Naziaufmarsch zum Antikriegstag am 1. September und die von den Nazis ausgerufenen "Aktionswochen". Es wird Raum schaffen, um bundesweit Erfahrungen austauschen und um antifaschistische Kämpfe praktisch anzugehen. Durch Aktionen in den Stadtteilen und inhaltliche Workshops werden Themen wie gesellschaftlicher und staatlicher Rassismus mit Antinaziarbeit verknüpft. Darüber hinaus soll die soziale Frage klar antiautoritär und antifaschistisch gestellt und progressive antimilitaristische Akzente gesetzt werden.

Alle bisherigen Infos: antifacamp.org

Themenkategorien:

Antifaschismus