BerTA Soli-Brunch

5221014594_large

BerTA Soli-Brunch

BerTA goes Gefahrengebiet. Wie hoffentlich alle schon mitbekommen haben, fand im Januar der letzte BerTA-Brunch in der Schreina statt. Nach wie vor sind wir mit Hochdruck auf der Suche nach einem neuen Standort, können aber noch nichts endgültig bestätigen. Da wir uns noch ein wenig mehr Zeit geben wollen und den Februar-Brunch se... mehr »

Zeitraum:

28.02.2016, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Adresse:

Kadterschmiede
Rigaerstr. 94 (Hinterhof)
Berlin

Aktionsform:

Soli-Veranstaltung

BerTA goes Gefahrengebiet. Wie hoffentlich alle schon mitbekommen haben, fand im Januar der letzte BerTA-Brunch in der Schreina statt. Nach wie vor sind wir mit Hochdruck auf der Suche nach einem neuen Standort, können aber noch nichts endgültig bestätigen. Da wir uns noch ein wenig mehr Zeit geben wollen und den Februar-Brunch sehr ungern ausfallen lassen wollten, findet dieser nun in der Rigaerstr 94, also unweit der Schreina, in der Kadterschmiede statt.

Damit wollen wir uns auch, mit diesem Hausprojekt und allen anderen Projekten, die nicht in ein „sauberes und ordentliches“ Stadtbild zu passen scheinen, solidarisieren. Ob nun die R94 im Nordkiez, die Friedel54 in Neukölln, die Rote Flora in Hamburg und alle anderen Squats, Autonome Zentren und Jugendzentren: Diese Freiräume müssen erhalten und verteidigt werden. Diese Freiräume sind nicht nur dazu da um coole Partys zu feiern, sondern um uns selbst zu verwirklichen, frei von Zwängen und Marktlogik. Diese Räume sind die letzten alternativen Überbleibsel durchgentrifizierter und durchgestylter Stadtteile und Städte. Hier verbringen wir unsere Freizeit, hier machen wir politische Arbeit von (ganz) unten, hier sind unsere Inseln, frei von kapitalistischen „Normalzuständen“, hier leben wir und hier wollen und werden wir auch bleiben. Stadt und Senat, Staat und Exekutive sehen das natürlich nicht gerne, denn hier werden scheinbare Gegebenheiten in Fragen gestellt. Hier verlässt mensch sich nicht auf „die“ Politik, sondern engagiert sich selbst und solidarisiert sich in schwierigen, manchmal ausweglosen Situationen über verschiedene soziale Bewegungen hinweg.

Wenn ihr also Lust auf einen veganen Brunch habt, dann laden wir euch ein, gemeinsam mit uns den Nachmittag, am 28.02. ab 14 Uhr, zu verbringen. Wie gewohnt könnt ihr gerne etwas mitbringen, es wäre toll wenn ihr uns, zwecks Kalkulation, vorab Bescheid geben könntet. Ansonsten bleibt alles wie gewohnt. Der Soli geht dieses mal an die Kadterschmiede und das Hausprojekt R94 .

Themenkategorien:

Natur-, Tier-, Umweltschutz, Freiräume / Subkultur