Die Lehrlingsbewegung vor 40 Jahren + der prekäre Alltag der Auszubildenden heute

Event_large

Die Lehrlingsbewegung vor 40 Jahren + der prekäre Alltag der Auszubildenden heute

ngsam hat sich herumgesprochen, dass der gesellschaftliche Aufbruch von 1968 nicht nur von den Universitäten ausging. Junge Lohnabhängige und Lehrlinge revoltierten gegen rigide Ausbildungsstrukturen, die sie zu "Bierholern" degradierten und selbst die Prügelstrafe nicht ausschlossen. Der Hamburger Zeithistoriker David Te... mehr »

Zeitraum:

04.07.2012, 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

Adresse:

Zielona Gora
Grünbergerstr. 73
10245
Berlin

Aktionsform:

Diskussionsveranstaltung
ngsam hat sich herumgesprochen, dass der gesellschaftliche Aufbruch von 1968 nicht nur von den Universitäten ausging. Junge Lohnabhängige und Lehrlinge revoltierten gegen rigide Ausbildungsstrukturen, die sie zu "Bierholern" degradierten und selbst die Prügelstrafe nicht ausschlossen. Der Hamburger Zeithistoriker David Templin hat sich mit der Geschichte der Lehrlingsbewegung in Hamburg, das damals eines der Zentren des Protests war, beschäftigt und zu dem Thema das Buch „Lehrzeit - keine Leerzeit“ im Dölling und Galitz Verlag veröffentlicht. Am Roten Abend wird er über die Hintergründe, den Verlauf und die Gründe des schnellen Abebbens der Lehrlingsbewegung berichten. Die Rolle des DGB wird dabei ebenso kritisch beleuchtet wie die der linken Organisationen. Auch einige musikalische Einlagen, die ihre Wurzeln in der Lehrlingsbewegung haben, aber erst später bekannt wurden, werden geboten. Was ist 2012 angesichts eines wachsenden Niedriglohnsektors, ewiger Praktika und zunehmender Armut trotz Lohnarbeit von den Forderungen der Lehrlingsbewegung geblieben? Diese Frage wollen wir mit jungen Beschäftigten und Erwerbslosen mit und ohne gewerkschaftlichen Hintergrund sowie dem Publikum diskutieren. Sind die Bedingungen für eine Bewegung junger Lohnabhängiger heute überhaupt noch gegeben? Oder ist eine solche Einteilung nach Altersstufen eher kontraproduktiv? Darüber erhoffen wir uns mit den Referent_innen und dem Publikum eine lebhafte Debatte. Mit Buchauor David Templin und jungen Erwerbslosen und Beschäftigten

Themenkategorien:

Soziales / Arbeit, Politik / Demokratie / Recht