Software Freedom Day in der c-base

Pic_large

Software Freedom Day in der c-base

Was vielen als "Open Source Software" bekannt ist -- beispielsweise OpenOffice, Firefox und Linux -- wurde einst "Freie Software" genannt, undwird auch heute noch von vielen so bezeichnet, um die politischenImplikationen der Gestaltung von Technik zu thematisieren. Software spielt eine stetig wachsende Bedeutung, da sie flexibelveränderbar... mehr »

Zeitraum:

16.09.2017, 16:00 Uhr - 22:00 Uhr

Adresse:

c-base
Rungestraße 20
10179
Berlin

Aktionsform:

Vorträge und Diskussion

Was vielen als "Open Source Software" bekannt ist -- beispielsweise Open
Office, Firefox und Linux -- wurde einst "Freie Software" genannt, und
wird auch heute noch von vielen so bezeichnet, um die politischen
Implikationen der Gestaltung von Technik zu thematisieren.

Software spielt eine stetig wachsende Bedeutung, da sie flexibel
veränderbar ist und unglaublich effizient Daten generieren und
verarbeiten kann. "Freie Software" soll in ihrer Funktionsweise
transparent sein, und von jeder und jedem verändert und weitergegeben
werden dürfen. So lässt sich Technik, die auf "Freier Software" basiert,
unabhängig vom Hersteller im Sinne der Nutzerinnen und Nutzer anpassen
und gestalten.

Im Rahmen des internationalen Software Freedom Day gibt es am Samstag,
16.9.2017 zwischen 16 und 19 Uhr in der C-Base Vorträge und Gelegenheit
zur Diskussion über Bedeutung, Potentiale und Hindernisse in der
Anwendung und Verbreitung von "Freier Software". Themen sind unter
anderem:
Potentiale Freier Software im Bildungsbereich, Public Money - Public
Code, Datenschutz und Privatsphäre mit Freier Software schützen und Open
Source Gemeinschafts-Netzwerke in infrastrukturarmen Gegenden. Außerdem
ist eine offene Diskussionsrunde geplant.

Weitere Infos gibts hier: http://prae.me/sfdberlin17 und organisiert
wird es von Daniel Guagnin, guagnin@praemandatum.de

 

Themenkategorien:

Medien / Digitales, Freiräume / Subkultur, Politik / Demokratie / Recht