Tafeln - echte Hilfe oder Zeichen des Versagens unserer Regierung?

Tn_large

Tafeln - echte Hilfe oder Zeichen des Versagens unserer Regierung?

Weltweit im Livestream von www.Rockradio.de und öffentlich im ZENTRUM danziger50 in Berlin - Prenzlauer Berg, Danziger Str. 50Die erste Tafel (kostenlose oder kostengünstige Ausgabe von Lebensmitteln an einkommensschwache Menschen) wurde in Deutschland im Jahre 1993 in Berlin gegründet. Zwanzig Jahre später exi... mehr »

Zeitraum:

27.01.2013, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Adresse:

Eingetragen von:

ju3iane

Aktionsform:

Politische Radiosendung


Weltweit im Livestream von www.Rockradio.de und öffentlich im ZENTRUM danziger50 in Berlin - Prenzlauer Berg, Danziger Str. 50

Die erste Tafel (kostenlose oder kostengünstige Ausgabe von Lebensmitteln an einkommensschwache Menschen) wurde in Deutschland im Jahre 1993 in Berlin gegründet. 
Zwanzig Jahre später existieren 900 Tafeln mit mehr als 3000 Tafel-Läden bundesweit. Die Tafeln gliedern sich etwa zu je einem Drittel in eingetragene Vereine, das zweite Drittel ist entweder bei den kirchlichen Wohlfahrtsverbänden oder Kirchengemeinden und das letzte Drittel bei den anderen Wohlfahrtsverbänden angesiedelt.

Warum sind immer mehr Menschen auf Tafeln angewiesen?

Armut hat in Deutschland zwei Ursachen: 
1. Vollkommen unzureichende Löhne im Niedriglohnbereich von 3-8 Euro brutto 
2. Regelleistungen von Hartz IV und Sozialhilfe unterhalb der Armutsgrenze 

Sind Almosen aus der Suppenküche eine Lösung? Brauchen wir nicht vielmehr Mindestlöhne, eine Anhebung der Regelleistungen oder ein bedingungsloses Grundeinkommen in ausreichender Höhe? 

Warum engagieren sich Firmen wie Lidl oder Daimler für die Tafeln, statt sich für eine Anhebung von Regelleistungen zu engagieren und faire Löhne zu zahlen? 

Juliane Beer, agnostiosche Vertreterin seiner Schein-Heiligkeit dem BGE-Papst diskutiert am Sonntag den 27. 1. 2012 zu diesem Thema mit 

Luise Molling. Sie studierte Politik, schrieb bereits ihre Diplomarbeit zum Thema Tafeln und forschte im Rahmen des Projekts "Tafel-Monitor" zur Nutzerperspektive, wofür sie bundesweit Interviews mit Tafelnutzern geführt hat. Außerdem ist sie Gründungsmitglied und Koordinatorin des Kritischen Aktionsbündnis 20 Jahre Tafeln.
www.tafelforum.de
www.aktionsbuendnis20.de

Wie immer ist die Sendung live und öffentlich. Kommt gern in die soziale Kellerbar des Zentrums danziger50 in der Danziger Straße 50 und diskutiert mit Luise Molling und den Moderatoren Juliane Beer und Rolf Gänsrich. Los geht es um 16 Uhr, ab 15:30 Uhr ist Einlass.
Natürlich ist es auch möglich und erwünscht, über den Chat aufwww.rockradio.de mitzudiskutieren.

Aktuelle Meldung: Sabine Werth, Gründerin der Tafel, wird am Sonntag ebenfalls anwesend sein! 

Themenkategorien:

Globalisierung / Entwicklung / Migration, Soziales / Arbeit, Bildung / Familie / Gesundheit, Ökonomie / Finanzen, Politik / Demokratie / Recht