Warum dieser Hass? Oder die Grenzen emanzipatorischer Islamkritik

Islamveranstaltung_large

Warum dieser Hass? Oder die Grenzen emanzipatorischer Islamkritik

Diskussionsveranstaltung mit den Journalisten Peter Nowak und AktivistInnen des ehemaligen Heinersdorf-Bündnisses Der alljährliche Al-Quds-Tag am 4. September 2010 in Berlin sollte für emanzipatorische Linke  Anlass zu einem entschiedenen Widerstand  gegen  den Islamismus und seine  Unterstützer... mehr »

Zeitraum:

05.09.2010, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Adresse:

Café Groessenwahn
Kinzigstr. 9 (HH)
10245
Berlin-Friedrichshain

Aktionsform:

Diskussonsveranstaltung

Diskussionsveranstaltung mit den Journalisten Peter Nowak und AktivistInnen des ehemaligen Heinersdorf-Bündnisses

Der alljährliche Al-Quds-Tag am 4. September 2010 in Berlin sollte für emanzipatorische Linke  Anlass zu einem entschiedenen Widerstand  gegen  den Islamismus und seine  Unterstützer_Innen sein. Sollte der  Islamismus  oder der Islam insgesamt Gegenstand  unserer  theoretischen Kritik sein? Und   wie können wir bei unserer Kritik am  deutlich machen,   dass wir damit nicht zu   Verteidigern  des „christlichen Abendlandes" und der  
verschiedenen  hierzulande hegemonialen Spielarten des  Christentums  oder  eines westlichen Wohlstandschauvinismus  
werden?   Wie soll damit umgegangen werden, dass  "Islamkritik"  mittlerweile zum  Kennzeichnen  und diskursiven Label verschiedener rechtspopulistischer  Bewegungen und Bürger_Inneninitiaitven  geworden ist?  Erinnert sei an die  Bewegung Pro-Köln, Pro-Deutschland, aber auch die Initiativen gegen den Moscheebau in Pankow-Heinersdorf.  Linke  Gruppen haben dagegen damals die Religionsfreiheit der Moscheegemeinde unterstützt, wenn auch mit Widersprüchen. Die Argumente der linken Gruppen, die gegen diese rechte  „Islamkritik" intervenieren,  sollen hier noch einmal untersucht  werden. Denn dort  war der  Trennungsstrich zwischen  emanzipatorischer Kritik an einer Politik, die den Islam in den Mittelpunkt stellt und Islamhass gelungen, was leider in der  
letzten Zeit nicht immer der Fall war.

Themenkategorien:

Antifaschismus