Cilip40

Allen Notstandsgesetzen, Polizeiermächtigungen, Geheimdienstskandalen und der Festung Europa zum Trotz: 2018 jährt sich zum 40. Mal das erste Erscheinen der „Bürgerrechte & Polizei / CILIP“.

Was waren und sind maßgebliche Entwicklungslinien der Politik der „Inneren Sicherheit“? Was ist übrig geblieben von der Bürgerrechtsbewegung? Kann es angesichts der aktuellen Entwicklungen gelingen, das Eintreten für Bürger*innenrechte in der Gesellschaft und den gemeinsamen Abwehrkampf gegen staatliche Repression und Versicherheitlichung wieder auf breitere Füße zu stellen?

Mit Bei- und Vorträgen von: „Andere Zustände Ermöglichen“ (AZE), Antonia von der Behrens (Rechtsanwältin), Anna Biselli (Journalistin), Andreas Blechschmidt (Aktivist), Helga Cremer-Schäfer (Goethe-Universität Frankfurt), Volker Eick (RAV), Angela Furmaniak (Rechtsanwältin), Corinna Genschel (Grundrechtekomitee), Carsten Gericke (Rechtsanwalt, ECCHR) Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. (GFF), Ayşe Güleç (Pädagogin, aktivistische Forscherin, Initiative 6. April, Tribunal NSU-Komplex auflösen), Marco Heinig (Leftvision), Frederick Heussner (Bündnis gegen das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz), Fabien Jobard (Centre national de la recherche scientifique, Paris), Charlie Kaufhold (Autor*in, promoviert zum NSU), Heike Kleffner (Journalistin), Interventionistische Linke (IL), Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP Berlin), Katharina König-Preuss (MdL Thüringen), Elsa Koester (Journalistin), Philipp Krüger (Polizei & Menschenrechte bei Amnesty International), Anna Luczak (Rechtsanwältin), André Meister (Netzpolitik.org), Franziska Nedelmann (Anwältin, RAV), Michael Plöse (Humboldt-Universität Berlin), Britta Rabe (Watch the Med Alarmphone/ Komitee für Grundrechte und Demokratie), Lisa Riedner (Georg-August-Universität Göttingen), Bafta Sarbo (Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD Bund), Stephanie Schmidt (Polizeiforscherin Friedrich-Schiller-Universität Jena), Tobias Singelnstein (Kriminologe Ruhr-Uni Bochum), Martin Steinhagen (Journalist), Elke Steven (Digitale Gesellschaft e.V.), Lukas Theune (Rechtsanwalt), Peter Ullrich (Protestforschungsinstitut/ TU Berlin), United We Stand (G20-Soligruppe aus Hamburg), Louisa Zech (Ruhr-Universität Bochum) uvm.

Begleitprogramm: Beiträge aus „Gespräche // Assemblage – Den NSU-Komplex kontextualisieren“ von Spot_the_silence, Ausstellung „Das NSU-Netzwerk Staat und Nazis Hand in Hand – Fakten und Hintergründe“ vom Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg (hier die Begleitbroschüre), Ausstellung der Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş, Cop Map von Peng!, Auskunftsgenerator von Datenschmutz

 

Zeitraum

08.12.2018, 10:00 Uhr - 08.12.2018, 22:00 Uhr

Adresse

Humboldt-Universität Berlin (Hauptgebäude)
Unter den Linden 6
10099
Berlin

Eingetragen von

CILIP/ Bürgerrechte & Polizei

Aktionsform

Konferenz

Themenkategorien

Globalisierung / Entwicklung / Migration
Antifaschismus
Soziales / Arbeit
Frieden / Antimilitarismus
Medien / Digitales
Freiräume / Subkultur
Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.cilip.de/2018/10/12/konferenz-40-jahre-cilip/

iCal Format

in iCal Format herunterladen