Dressur buchvorstellung

Im Herbst 2018 fand in Hamburg das "Tribunal über die Verletzung von Kinderrechten in der Heimerziehung" statt. Dort haben Vertreter:innen aus Wissenschaft, Gewerkschaft, Praxis und Betroffene deutlich gemacht: Auch gegenwärtig werden Disziplinierungs- und Degradierungstechniken in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe angewandt.

Im Rahmen der Vorstellung des Ende 2019 erschienenen Sammelbands zum Tribunal wollen wir mit einigen der Autor:innen diskutieren: Welche gesellschaftlichen Entwicklungen und sozialpolitischen Programmatiken befördern das Revival autoritärer Tendenzen und Ansätze in der Kinder- und Jugendhilfe? Wie können wir verhaltensmodifizierende Ansätze überwinden? Welche Praxis stellen wir diesen entgegen?

Einlass ab 18:00 Uhr

1. Begrüßung und Einleitung (Herausgeber:innen des Buches)
2. Filmausschnitte aus der Aufzeichnung des Tribunals
3. Podiums-Gespräch mit Prof. Tilman Lutz und Fabian Fritz. (Weitere Autor:innen sind angefragt.)

Veranstalter: Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Hamburg und Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung

Zeitraum

11.02.2020, 18:30 Uhr - 11.02.2020, 22:00 Uhr

Adresse

Lichtmess-Kino
Gaußstraße 25
22765
Hamburg

Eingetragen von

max-robert

Aktionsform

Informations- und Diskussionsveranstaltung

Themenkategorien

Soziales / Arbeit
Bildung / Familie / Gesundheit
Politik / Demokratie / Recht

Website

https://akshamburg.wordpress.com/2020/01/28/buchvorstellung/

iCal Format

in iCal Format herunterladen