Wann: 12. Oktober, 19 Uhr

Wo: Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, Frankfurt/Main

Seit 2012 treiben die sogenannten „Identitären" ihr Unwesen, auch in Deutschland. Ihnen geht es nicht um einen Kampf um Parlamentssitze, sondern um einen Kampf um die Köpfe.

Die Identitären wollen eine „Kulturrevolution von rechts". Ihre Mittel: Kampagnen, Provokationen, Einschüchterungen. Sie sind keine Massenorganisation, im Gegenteil: Sie sind eine elitäre Kaderorganisation – allerdings mit Reichweite und professioneller Medienarbeit. Sie agitieren gegen Flüchtlinge und schüren Hass gegen jene, was sie als „fremd“ klassifizieren. Sie wollen eine rechtsextreme Ideologie salonfähig machen – vor allem bei jungen Menschen.

Wer sind die „Identitären“ und wie sind sie politisch einzuordnen? Was sind ihre Strategien? Und vor allem: Was können wir tun, um ihnen unbequem zu werden? Diese und andere Fragen werden im Rahmen der Buchvorstellung diskutiert. Weitere Infos

Zeitraum

12.10.2018, 19:00 Uhr - 12.10.2018, 21:00 Uhr

Adresse

Club Voltaire
Kleine Hochstr. 5
60313
Frankfurt am Main

Eingetragen von

Bewegungsteam

Aktionsform

Vortrag / Lesung

Themenkategorien

Antifaschismus

Website

http://www.club-voltaire.de/cv_frankfurt_org/veranstaltungen/veranstaltungen/va-2385

iCal Format

in iCal Format herunterladen