Wann: 10. Oktober, 19 Uhr

Wo: Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, Frankfurt/Main

Nicht nur in kriegerischen Auseinandersetzungen begegnen sich Menschen mit exzessiver Gewalt, auch in befriedeten Gesellschaften kommt es regelmäßig zu grausamen Handlungen. Worauf gründen solche Orgien der Gewalt? Zeichnen die jeweilige Situation und sozialen Verhältnisse dafür verantwortlich oder gehört die Lust am Extremen zum natürlichen Erbe der Menschheit? So oder so gibt es eine Sehnsucht nach dem Krassen.

Doch müssen Exzesse nicht in einem Blutrausch kulminieren. Die Nachtseite des menschlichen Begehrens kann ebenso in sozialverträglicher Form ausgelebt werden. Auf seiner Suche nach Antworten unternimmt Wetz waghalsige Streifzuge durch die „Fröhliche Wildnis“ prickelnder Sportevents, nächtlicher Partymeilen, zügelloser Liebesspiele. Sich berauschen, tanzen, feiern: -  Wetz zeigt, warum es wichtig ist, auch mal über die Stränge zu schlagen. Weiter Infos

Zeitraum

10.10.2018, 19:00 Uhr - 10.10.2018, 21:00 Uhr

Adresse

Club Voltaire
Kleine Hochstr. 5
60313
Frankfurt am Main

Eingetragen von

Bewegungsteam

Aktionsform

Vortrag / Lesung

Themenkategorien

Frieden / Antimilitarismus
Freiräume / Subkultur

Website

http://www.club-voltaire.de/cv_frankfurt_org/veranstaltungen/veranstaltungen/va-2377

iCal Format

in iCal Format herunterladen