Viele wissen, dass es ihn gibt, den großen Filmklassiker “Rembetiko” von Costas Ferris aus dem Jahr 1983. Doch habt ihr ihn auch schon gesehen? Jetzt ist die Gelegenheit dazu. Oder ihn einmal mehr anzuschauen und immer wieder Neues zu entdecken! Basierend auf dem Leben der bekannten Rembetiko-Interpretin Marika Ninou, erzählt der Film die dramatische Geschichte einer jungen Sängerin. Durch ihre Augen hindurch erlebt man das Griechenland der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - Vertreibung, Diktatur, Besatzung und Bürgerkrieg. Und man versteht, wie der Rembetiko, die Musik der Ausgestoßenen, entstand.

 

Live-Musik mit Suchi Lachi
Nach dem Film ist vor dem Tanz: Wir bauen kurz um, ihr esst Käsetäschchen (tiropitakia) - und dann heißt es: selber tanzen!!! Denn im Anschluss an den Film gibt es live Rembetiko-Musik mit Suchi Lachi.

Suchi Lachi ist eine in Berlin gegründete Band, ihr Name ist ein Wortspiel aus dem Titel des bekanntes Rembetiko-Liedes „Sou ’hei lahei“ von Giorgos Batis und bedeutet „Ist es dir passiert?“. Besetzung der Band: Fotis Giselis: Gitarre, Gesang; Nikos Menegas: Bousouki, Gesang; Maritina Buntspecht: Gesang.

Zeitraum

26.10.2018, 19:30 Uhr - 26.10.2018, 22:00 Uhr

Adresse

Regenbogenkino
Lausitzer Straße 22
10999
Berlin

Eingetragen von

Attac Berlin

Aktionsform

Film

Themenkategorien

Globalisierung / Entwicklung / Migration
Politik / Demokratie / Recht

Website

https://attacberlin.de/news/rembetiko-abend-im-regenbogenkino-0

iCal Format

in iCal Format herunterladen