Veranstaltung: Genozid an Roma in der Ukraine

1. April 2021, 19 Uhr

Online-Event: Youtu.be/CEANkuY564E

 

 

Weit über 10.000 Roma wurden von den deutschen Besatzern während des Zweiten Weltkrieges in der Ukraine umgebracht. Im Gedächtnis der Mehrheitsgesellschaften ist dieser Völkermord kaum präsent – ganz anders als in dem der Roma.

Im Jahr 2018 hat ein Projekt aus deutschen und ukrainischen Teilnehmer*innen Dutzende von Zeitzeug*innen getroffen. Sie berichteten vom Leid, das ihnen widerfuhr, aber auch vom Widerstand, den sie geleistet haben; sie berichteten von der Kollaboration ihrer Nachbar*innen, aber auch von Solidarität. Ihre Erfahrungen spiegeln sich in einer Ausstellung, die als Ergebnis des Projektes geschaffen wurde.

Mikhail Tyaglyy vom Ukrainischen Zentrum für Holocaustforschung gibt einen Überblick über den Genozid. Weitere Vorträge gehen auf Kontinuitäten von Antiziganismus in Deutschland wie der Ukraine ein und beleuchten aktuelle Netzwerke ukrainischer Faschisten.

Online Event am 1. April 2021

Youtu.be/CEANkuY564E

 

Veranstalter: Bildungswerk für Friedensarbeit, VVN-BdA

 

Ausstellung zum Genozid an Roma in der Ukraine:

www.genocideagainstroma.org (ab 1. April)

Zeitraum

01.04.2021, 19:00 Uhr - 01.04.2021

Adresse

Bundesweit

Eingetragen von

Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Berlin-Brandenburg

Aktionsform

Infoveranstaltung

Themenkategorien

Antifaschismus
Frieden / Antimilitarismus

Website

www.genocideagainstroma.org

iCal Format

in iCal Format herunterladen