20180816 tip donata

Wann: 17./18. August; 17 Uhr / ab 9 Uhr

Wo: Berlin und Spandau

Wie im letzten Jahr planen Rechtsextreme am 18. August einen Heß-Gedenkmarsch in Spandau. Doch schon 2017 waren die Gegendemonstrationen und Blockaden erfolgreich, denn die Rechten mussten nach wenigen Metern ihren Marsch beenden. Auch für den kommenden Samstag formiert sich breiter Widerstand gegen rechts. Verschiedene Bündnisse beteiligen sich an dessen Organisation und erwarten Tausende Teilnehmer*innen. Schon für Freitag, 17. August, organisiert das Spandauer Bündnis gegen rechts die Demonstration „NS-Verherrlichung stoppen“ am Bahnhof Spandau um 17 Uhr.

Am 18. August eröffnet die „Demonstration für Toleranz und Weltoffenheit“ um 9 Uhr in der Spandauer Mönchstr. 7 den Gegenprotest. Zeitgleich startet an der Straße des 17. Juni vor dem TU-Hauptgebäude eine Fahrraddemo gegen rechts. Und um 11 Uhr beginnt die Demonstration „Keine Verehrung von Naziverbrechern“ am Bahnhof Spandau Nordseite/Seegefelder Straße.

Zeitraum

17.08.2018, 17:00 Uhr - 18.08.2018

Adresse

Bahnhof Spandau
Seegefelder Straße
13581
Berlin-Spandau

Eingetragen von

Bewegungsteam

Aktionsform

Demonstrationen

Themenkategorien

Antifaschismus

iCal Format

in iCal Format herunterladen