Nachdem die Klimakrise im letzten Jahr in der öffentlichen Debatte von der Corona-Pandemie überlagert wurde, dringt sie nun wieder mit Macht in den Fokus. Hierzu hat auch das historische Urteil des Bundesverfassungsgerichtes Ende März beigetragen, das in wesentlichen Punkten der Klage von Aktivist*innen recht gibt und das deutsche Klimaschutzgesetz als unzureichend kritisiert.

Welche strukturellen Veränderungen sind angesichts der sozial-ökologischen Krisen der Gegenwart erforderlich? Lässt sich der Klimawandel in einem System stoppen, das auf ständiges Wachstum angewiesen ist? Und wie geht es weiter mit der Fridays for Future-Bewegung?

Über diese und andere Fragen diskuteren wir mit:

  • Pauline Brünger, Aktivistin bei Fridays For Future,
  • Wilfried Görgen, Aktivist bei Grannies For Future, und
  • Rainer Nickel, Umweltexperte im Vorstand der RLS NRW
  • Moderation: Anke Hoffstadt, Vorstandsmitglied RLS NRW

Der erste Teil der Veranstaltung wird am Samstag, 12. Juni 2021, um 14 Uhr live auf YouTube übertragen: zum Livestream
Im Anschluss bleibt Zeit für Fragen und Austausch (keine Live-Übertragung). Wir bitten um Anmeldung mit vollständigem Namen per Email an post@rls-nrw.de. Der Zugangslink wird per Email kurz vor Veranstaltungsbeginn verschickt.

Zeitraum

12.06.2021, 14:00 Uhr - 12.06.2021, 16:00 Uhr

Adresse

Bundesweit

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW e.V.

Aktionsform

Online-Diskussion & Livestream

Themenkategorien

Anti-Atom / Klima / Energie
Natur-, Tier-, Umweltschutz
Politik / Demokratie / Recht

Website

https://nrw.rosalux.de/news/id/44461/livestream-klimabewegung-nach-der-pandemie-wie-geht-es-weiter

iCal Format

in iCal Format herunterladen