Screen shot 2016 08 20 at 2.04.00 pm

Fußtour „Lebensmittel*Landwirtschaft*Essen in der Stadt“ – Imbiss-Kultur, urbane Gärten und Backhandwerk. Diskutiert werden Ernährungskonzepte in der Stadt und die damit verbundenen Arbeitsverhältnisse.

Screen shot 2016-08-09 at 2.20.58 PM billig-martinRoell-flickr

Dienstag, 13. September 2016, 17-19.3oh

  • Start: 17.oo Uhr auf der Brücke Kottbusser Str. Ecke Planufer
  • Dauer ca. 2,5 Stunden
  • Fortbewegungsmittel: zu Fuß
  • Die Tour findet in deutscher Sprache statt und ist offen für Menschen jeden Alters. Die Tour ist barrierearm (leider ohne Rollstuhl-gerechte Toilette).
  • Vor Ort wird um eine Unterstützung zur Deckung der Unkosten gebeten.
  • Wenn ihr Interesse an der Tour habt schreibt an: schnittstelle(at)jpberlin.de

Die Tour

Wird durchgeführt von Schnittstelle Vertriebskollektiv

Bei Stadt und Essen geht es auch um Themen wie 24-Stunden-Imbissbuden, urbane Gärten oder die Frage nach Bäckereikultur. Auch die Arbeitsverhältnisse, die daran geknüpft sind, werden in diesem Rundgang diskutiert: Wie kommt es, dass wir im Winter für die Schale Erdbeeren ’nur‘ 99 Cent bezahlen oder das Bio-Brot in der Supermarkt Filiale ‚lediglich‘ 3,50€ kostet? Und sind Biomärkte eher die Lösung oder ein Problem?


Die Projekte sind kartiert und beschrieben auf imwandel.net:

 

Zeitraum

13.09.2016, 17:00 Uhr - 13.09.2016, 19:30 Uhr

Adresse

Kreuzberg
Berlin
Deutschland

Eingetragen von

das kooperativ - wir fördern dezentrale und solidarische selbstverwaltung

Aktionsform

Tour

Themenkategorien

Globalisierung / Entwicklung / Migration
Soziales / Arbeit
Ökonomie / Finanzen
Politik / Demokratie / Recht

Website

http://bbb.wandelwoche.org/touren/lebensmittellandwirtschaftessen-in-der-stadt-fusstour-mit-dem-vertriebsprojekt-schnittstelle/

iCal Format

in iCal Format herunterladen