Titel

Eine Veranstaltung der Reihe "Stadt, Land, Pankow - Politische Streifzüge durch unseren Bezirk" der AG Pankow-Nord. Corona-bedingt bitten wir um Anmeldung (kontakt-ag-pankow-nord(at)lists.gruene-pankow.de)

Eine Bildungs-Radtour mit Stefanie Remlinger (stellv. Fraktionsvorsitzende der bündnisgrünen AGH-Fraktion) und Karsten Dirk Gloger (Sprecher für Kinder- und Jugendpolitik der bündnisgrünen BVV-Fraktion), Gäste: Christoph Göring, Susanne Jahn und Louis Krüger (Kandidat*innen der AGH-Wahlkreise 1 / 2 / 5)

Volle Klassen, marode Schulgebäude, fehlende Schulplätze. Laut Bildungsstadtrat Kühne wächst die Schüler*innenzahl jährlich um 1000 bis 2000 Kinder. Bis zum Jahr 2030 benötigt der Bezirk mehr als 12.000 neue Schulplätze. Land und Bezirk wollen 24 neue Schulen in Pankow errichten – so steht es in dem „Masterplan“ der Berliner Schulbauoffensive. Das sind gute Nachrichten für die Familien. Doch wann werden die ersten Schüler*innen die neuen Schulen besuchen können? Wo werden sie errichtet? Mit welchen ökologischen Standards? In Holz? Beton? Als fertige Compartmentschulen? Wer baut hier was bis wann? Wer entscheidet? Und mit Blick auf die bereits heute fehlenden 3000 (!) Schulplätze an weiterführenden Schulen: Geht das nicht schneller? Welchen Druck „von unten“ braucht es?

Unsere Bildungsradtour führt uns zu voraussichtlich sechs Standorten für neue Schulen und Erweiterungsbauten. Den Auftakt macht das Primo-Levi-Gymnasium in Weißensee. Auf dem freien Grundstück in der Woelckpromenade soll demnächst ein Erweiterungsbau errichtet werden. Wir radeln weiter und werfen einen Blick auf die Freifläche auf dem brachliegende Gelände vom Rangierbahnhof Pankow (auch Neubauprojekt „Pankower Tor“). In einem der denkmalgeschützten Gebäude (Rundlokschuppen) könnten irgendwann Schüler*innen lernen. Entlang der Heinersdorfer Straße, in Höhe der Nummer 22, soll laut Karte der Berliner Schulbauoffensive bis 2025 eine Integrierte Sekundarschule entstehen. Weiter geht es nach Alt-Blankenburg zur Grundschule unter den Bäumen. Bis 2028 ist hier die Sanierung und der Bau eines weiteren Gebäudes geplant. Wir radeln weiter nach Französisch-Buchholz zur Jeanne-Barez-Grundschule und schauen uns den neuen Schulergänzungsbau an. Den Abschluss macht ein Blick auf die Elisabeth-Aue. Auch hier soll laut Karte der Berliner Schulbauoffensive irgendwann eine Schule entstehen.

Dauer ca. 3 ,5 Stunden - Ausklang: noch offen

Zeitraum

05.06.2021, 11:00 Uhr - 05.06.2021, 15:30 Uhr

Adresse

Primo-Levi Gymnasium Haus B
Woelckpromenade 38
13086
Berlin-Weissensee

Eingetragen von

Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Pankow

Aktionsform

Bildungs-Radtour

Themenkategorien

Verkehr / Stadtentwicklung

Website

https://gruene-pankow.de/termine/expand/805064/nc/1/dn/1/

iCal Format

in iCal Format herunterladen