Der Informatiker und Autor Stefan Kühner liest aus seinem kürzlich im PapyRossa Verlag erschienenen Buch "Neue Technik, Neue Wirtschaft, Neue Arbeit? Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0".

Zum Buch:
In der Diskussion um die Welt und die Arbeitsverhältnisse von morgen wechseln sich Visionen eines unbeschwerten Lebens und Schreckensbilder ab. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 werden für beides herangezogen. Neue ­Geschäftsmodelle sowie das Zusammenwirken von ­Informations- und Kommunikationstechnik und neue Produktionsverfahren verändern die ökonomischen und gesellschaftlichen Strukturen. Was bedeutet dies tatsächlich für Menschen und ihre Arbeit in Fabriken, im Einzelhandel, in der Landwirtschaft oder in der öffentlichen Verwaltung? Die Wucht und Geschwindigkeit dieser Entwicklungen übertreffen die Umwälzungen seit der ersten industriellen Revolution. Aber wer wird darüber bestimmen? Stefan Kühner zeigt, was die neuen Techniken in verschiedenen Wirtschaftszweigen bewirken, wer die Veränderungen vorantreibt, wer dabei gewinnt und wer verliert. Er geht außerdem der Frage nach, welche Auswirkungen die Digitalisierung in Bezug auf Überwachung, Meinungsbildung, politische Beeinflussung und Ökologie hat.

Stefan Kühner, *1952, Informatiker. Arbeitete über 30 Jahre in der Softwareindustrie, publiziert auch über die wirtschaftliche und politische Entwicklung in Vietnam und Südostasien.

Zeitraum

11.02.2020, 20:00 Uhr - 11.02.2020, 22:00 Uhr

Adresse

Club Voltaire
Haaggasse 26b
72070
Tübingen

Eingetragen von

tommegg

Aktionsform

Lesung

Themenkategorien

Soziales / Arbeit

Website

http://www.papyrossa.de/tuebingen

iCal Format

in iCal Format herunterladen