Guille alvarez mbbpvoofrqa unsplash

In unserem ersten Input wollen wir uns dem Begriff Revolution ohne Nostalgie nähern. Stattdessen soll es darum gehen, was Revolution für uns bedeuten kann und welche Rolle sie in unseren heutigen Kämpfen und Auseinandersetzungen spielen könnte. Ist es sinnvoll in vermeintlich nicht-revolutionären Zeiten an der Revolution festzuhalten? Und was ist überhaupt diese sogenannte revolutionäre Praxis?

Die Veranstaltung ist Teil der Input-Reihe mit dem Titel „Revolution & Alltag“. Mit Input von unseren Gästen und Diskussion mit Euch wollen wir uns dabei mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen: Leben wir noch in revolutionären Zeiten? Was bedeutet gesellschaftliche Transformation für das Individuum? Gibt es eine revolutionäre Alltagspraxis? Und: Revolution, was meint das überhaupt?

Die weiteren Veranstaltungen der Reihe sind:

09.12.19 Chile despertó. Über die Möglichkeit gesellschaftlicher Transformation im Neoliberalismus
20.01.20 Une situation excellente? Die Gelbwestenproteste und darüber hinaus
03.02.20 1989 im Herbst. Anfang und Ende der Deutsche Demokratischen Revolution?
17.02.20 Boys Do Cry? Männlichkeit und die Revolution der Geschlechterverhältnisse

  • jeweils 19 Uhr im NFJ-Laden.

Photo by Guille Álvarez on Unsplash

Zeitraum

25.11.2019, 19:00 Uhr - 25.11.2019, 21:00 Uhr

Adresse

NFJ-Laden
Weichselstraße 14
12045
Berlin

Eingetragen von

Naturfreundejugend Berlin

Aktionsform

Vortrag/Diskussion

Themenkategorien

Politik / Demokratie / Recht

Website

https://naturfreundejugend-berlin.de/termine/input-revolution

iCal Format

in iCal Format herunterladen