Wann: Donnerstag, 3. Oktober 19, 13 Uhr

Wo: Alexanderplatz Berlin

 

Schon lange fordert die Berliner Mieter:innenbewegung „Hoch mit den Löhnen, runter mit den Mieten“. Die Debatte wirkte festgefahren, und obschon sich Zehntausende bei den Mietenwahnsinn-Protesten in den letzten Jahren beteiligten, schien sich keine Verbesserung für Mieter:innen einstellen zu wollen. Das änderte sich in den letzten Monaten. Im Juni stellte Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) den ersten Entwurf für den Mietendeckel vor. Er galt als Notbremse gegen profitorientierte Privatisierung von Wohnraum in Berlin. Die Freude war groß. Doch im Laufe der Monate wurden Lücken des Konzepts deutlich und es wurde in weiteren Verhandlungen zunehmend verwässert. Der Mietendeckel steht also unter Beschuss. Damit aus dem Deckel kein Sieb werde, ruft die Mieter:innenbewegung am Donnerstag unter dem Motto „Richtig deckeln, dann enteignen – Rote Karte für Spekulation“ zur Demonstration auf. (3. 10., Alexanderplatz, 13 Uhr)

Zeitraum

03.10.2019, 13:00 Uhr - 03.10.2019, 17:00 Uhr

Adresse

Alexanderplatz
Alexanderplatz
10178
Berlin

Eingetragen von

Bewegungsteam

Aktionsform

Demonstration/Protest

Themenkategorien

Verkehr / Stadtentwicklung
Freiräume / Subkultur
Politik / Demokratie / Recht

iCal Format

in iCal Format herunterladen