L14zwo offenet%c3%bcr
Das L14 bietet eine bislang so noch nie in Fulda dagewesene Bündelung verschiedener soziokultureller Angebote in einem Gebäudekomplex. Verschiedene Initiativen und Vereine bereichern mit ihren Angeboten das Fuldaer Stadtbild. Mit dem Verkauf des Geländes Langebrückenstraße 14 und dem Umzug in die Innenstadt ist seit Anfang März ein neuer Interismstandort in der Lindenstraße 2 direkt am Heinrich-von-Bibra-Platz gefunden - das L14zwo. Bis die Planungs- und Umbauphase am Betriebsamt zum „Kulturhof“ abgeschlossen ist, wird das ehemalige Kammandel-Gebäude als Zwischennutzung für das Jugendwerk der AWO Nordhessen sowie die verschiedenen sozialen und politischen Initiativen und Vereine sowie die BI L14 sein. 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Nachbarn und Freunde sind herzlich eingeladen, sich selbst davon zu überzeugen, dass sich Engagierte und Nutzer*innen schon jetzt sehr wohl fühlen, auch wenn es noch einige Stellschrauben zu drehen gilt - schließlich werden die Kulturinitiativen noch eingebunden werden müssen und das Alternative Kino 35 anderweitig eine Interimslösung in der ehemaligen Moschee in der innerstädtischen Ohmstrasse gefunden hat. Doch auch wenn nicht alle Umbau- und Renovierungsarbeiten komplett abgeschlossen sind bietet der Standort viel Freiraum für Begegnungen.

Möglichkeit dazu bietet der Tag der offenen Tür am 12. Mai 2018. In der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr öffnet die L14zwo ihre Türen. Interessierte können einen Eindruck gewinnen, was sich alles am neunen Standort in der Lindenstraße 2 bietet. Die Initiativen präsentieren Ihre Angebote und führen durch die neuen Räume. Für das leibliche Wohl sorgt ein Mitmach Buffet, organisiert von der Küche für Alle. Ein großes Fest mit offizieller Eröffnung ist für Sommer geplant.

Zeitraum

12.05.2018, 12:00 Uhr - 12.05.2018, 17:00 Uhr

Adresse

L14zwo
Lindenstrasse 2
36037
Fulda

Eingetragen von

KÖK e.V.

Aktionsform

-

Themenkategorien

Freiräume / Subkultur

iCal Format

in iCal Format herunterladen