Bl3 wm rgb%20klein

Unsere Mobilität wird sich ändern. Denn die Ölreserven schrumpfen, und der Klimaschutz wird ohne eine Mobilitätswende keinen Erfolg haben. Gleichzeitig sind der Dieselskandal und die rasante technischen Entwicklungen auf den globalen Märkten z.B. durch E-Mobilität extreme Herausforderungen für die Auto-Branche. 

Die Politik ist gefordert, den öffentlichen Raum neu zu gestalten, dem Fahrrad-, Fuß- und öffentlichen Nahverkehr mehr Platz zu geben und Innovationen und Start-ups zu fördern. Die neue Lust auf Fahrrad und Bewegung, die Digitalisierung und die E-Mobilität bieten neue Chancen für uns alle. Auch Unternehmen und Pendler/innen müssen sich umstellen und Mobilität neu denken.

Wie kann die kommende Mobilitätswende Ökonomie und Ökologie verbinden? Dies ist eine der zentralen Fragen auf der Konferenz.

Aus den Reihen der Mitglieder von UnternehmensGrün gibt es heute schon zahlreiche Innovationen und Konzepte, wie der "modal split" geändert werden und zukunftsfähige Mobilität aussehen kann. Dabei geht es zum Beispiel um fahrradfreundliche Stadtkonzepte, Angebote für Dienstfahrräder, Velotaxi, Systeme zur Steuerung der Ladeinfrastruktur (Stichwort "Sektorkopplung") oder Innovationen wie BioLNG im LKW-Bereich. Auch kritische Themen wie die Rohstoffversorgung für E-Mobilität sollen diskutiert werden.

Die Konferenz bringt die politische Dimension des Themas „Mobilität“ auf den Punkt, stellt neue Geschäftsmodelle für die Verkehrswende vor und diskutiert, welche politischen Rahmenbedingungen eine wirkliche Mobilitätswende braucht.

UnternehmensGrün und die Heinrich-Böll-Stiftung laden ein, den Mobilitätswandel – auch ganz praktisch! – zu entdecken und mit kreativen Unternehmer/innen sowie Teilnehmenden aus Zivilgesellschaft und Politik zu diskutieren.

Mit:

  • Dr. Ellen Ueberschär, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung
  • Cem Özdemir, MdB (Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur)
  • Fabio Adlasnigg (CleverShuttle)
  • Bettina Dannheim (Cambio Carsharing)
  • Paula Ruoff (KCW GmbH)
  • Ulrike Saade (Velokonzept)
  • Hermann Weiß (Co-Founder Naturtrip.org)
  • Herwart Wilms (Geschäftsführer REMONDIS Assets & Services GmbH & Co KG)
  • u.v.a.

Rahmenprogramm:

  • Experimentierfeld Neue Mobilität: E-Bikes, Lastenräder, BMW i3, Tesla stehen für Testfahrten bereit.
  • Shuttle-Service mit Velotaxi vom Hauptbahnhof
  • Markt der Möglichkeiten für Mitglieder von UnternehmensGrün

Bitte melden Sie sich bis zum 10.10.2018 an. Der Teilnahme ist kostenfrei.    

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit UnternehmensGrün.

Kontakt:    
Monika Steins, Referat Wirtschaft und Finanzen, Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail steins@boell.de, Telefon +49(30)28534-244

Zeitraum

18.10.2018, 08:30 Uhr - 18.10.2018, 19:30 Uhr

Adresse

Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstr. 8
10117
Berlin

Eingetragen von

Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

Aktionsform

Konferenz

Themenkategorien

Politik / Demokratie / Recht
Natur-, Tier-, Umweltschutz
Verkehr / Stadtentwicklung

Website

http://calendar.boell.de/de/event/so-geht-mobilitaetswende

iCal Format

in iCal Format herunterladen