Wann: Samstag, 7. September 2019, ab 14 Uhr

Wo: Weisestraße, Berlin-Neukölln

Selbstorganisiert, unkommerziell, von und für Nachbar:innen – so geht das Weisestraßenfest. Es entstand durch das Engagement vieler Menschen, die mehr oder weniger eng zum Dunstkreis der in der Weisestraße ansässigen Kiezkneipe Syndikat gehören. Die gibt es mittlerweile seit 34 Jahren. Im letzten Jahr verlängerte die neue Hauseigentümerin, die Pears Global GmbH, aber nicht den Mietvertrag. Das Kneipenkollektiv blieb einfach drin und recherchierte hinter dem Firmennamen ein ausbeuterisches Briefkastenfirmen- und Immobiliengeflecht. Dennoch steht zum 29. Oktober der Räumungsprozess der Kneipe ins Haus. Nachbar:innen, Kneipengäste und Aktivist:innen wollen sich so einfach aber nicht verdrängen und ihre Kiezkultur zerstören lassen. Aus diesem Grund organisieren alle gemeinsam erneut das Weisestraßenfest als Ort zum Zusammenkommen, für gemeinsame  Widerstandsstrategien, zum lustvollen Protestieren, Informieren und Feiern. 7. 9., Weisestraße, 14–22 Uhr

Zeitraum

07.09.2019, 14:00 Uhr - 07.09.2019

Adresse

Weisestraße
Weisestraße
12049
Berlin

Eingetragen von

Bewegungsteam

Aktionsform

Kundgebung/Protest/Straßenfest

Themenkategorien

Antifaschismus
Medien / Digitales
Verkehr / Stadtentwicklung
Freiräume / Subkultur
Politik / Demokratie / Recht

iCal Format

in iCal Format herunterladen