978 3 8271 9469 5 frontcover web
11. Januar 2017: Während der Eröffnungsfeierlichkeiten stürzt ein Fallschirmspringer vom Dach der Elbphilharmonie in den Tod. Die aus der Elbe geborgene Leiche einer Bauingenieurin, aber auch das plötzliche Verschwinden von vier Bauarbeitern lassen Privatdetektiv Carsten-Oliver Lutteroth in die zögerlichen Untersuchungen der Mordkommission eingreifen. Gemeinsam mit Kommissarin Sandra Holz kommt Lutteroth einem rätselhaften Hamburger Geheimbund und Vertuschungsversuchen der Hansestadt beim Bau des neuen Konzerthauses auf die Spur.

Welches schreckliche Geheimnis birgt die Elbphilharmonie?

In ihrem fünften Fall ermittelt die Hamburger Kommissarin Sandra Holz unter ständigem Einsatz ihres Lebens.

Mit „ELBTOD“ erschien Mitte März 2017 – kurz nach Eröffnung der Elbphilharmonie – der erste Kriminalroman über das Hamburger Konzerthaus. Autor Klaus E. Spieldenner – bekannt durch seine Regionalkrimis – gewährt mit „ELBTOD“ seiner Leserschaft einen Blick hinter die scheinbar doch nicht so glamouröse Fassade des neuen Hamburger Wahrzeichens.

Zeitraum

17.11.2017, 19:30 Uhr - 17.11.2017, 23:00 Uhr

Adresse

A.G.D.A.Z.
Cesar-Klein-Ring 40
22309
Hamburg

Eingetragen von

Stadtteiltreff A.G.D.A.Z. in Steilshoop e.V.

Aktionsform

-

Themenkategorien

Soziales / Arbeit
Medien / Digitales
Ökonomie / Finanzen
Verkehr / Stadtentwicklung
Freiräume / Subkultur
Politik / Demokratie / Recht

Website

www.agdaz.de

iCal Format

in iCal Format herunterladen