Profielbild rosaluxniedersachsen

Die renommierte Technikphilosophin Prof. Dr. Jutta Weber spricht über Drohnen (Flugobjekte, die ohne Pilot_in auskommen), insbesondere im Hinblick auf veränderte Kriegsführung und gesellschaftliche Auswirkungen.

Drohnen werden immer stärkerer Bestandteil militärischer Offensiveinheiten. Sie werden zur Aufklärung vor militärischen Operationen oder zu diesen selbst eingesetzt. Sie verändern Kriegsführung - und auf sie muss friedenspolitisch reagiert werden. Die Grenze zwischen "ziviler" und militärischer Nutzung ist fließend.

Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit zu ausführlicher Diskussion.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Veranstaltet von Friedensbüro Hannover e. V. in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V.

Mit aufrufende Gruppen: Attac; amnesty international, unique planet, Friedensarbeit im Haus kirchlicher Dienste d. Ev.-luth. Landeskirche; Ak Vorratsdatenspeicherung

Zeitraum

24.01.2013, 19:30 Uhr - 24.01.2013

Adresse

Freizeitheim Linden
Windheimstr. 10
30451
Hannover

Eingetragen von

Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Frieden / Antimilitarismus

Website

http://nds.rosalux.de

iCal Format

in iCal Format herunterladen