12 05 08 globalisierungskino

Im Mai 2008 bietet eine Firma Josh Fox schriftlich 100.000$ an, um sein Land zu leasen und dort mit einer international als Hydraulic Fracturing bekannten Methode Gasvorkommen zu erschließen. Er will herausfinden, welche Folgen es für ihn haben könnte, dieses Angebot zu akzeptieren. Er reist dafür durch den Nordosten der USA und trifft auf Familien, die in ihren Wohnungen plötzlich das Leitungswasser anzünden konnten.


Der Film wird im Rahmen der kritischen Kampagne über das TTIP-Abkommen (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) gezeigt zum Thema: Vorsorgeprinzip vs. Konzernprofit.

 

Veranstaltet von attac Hamburg und dem Bündnis gegen TTIP Hamburg
 
Ort: W3-Saal
 
Preis: Eintritt frei

Zeitraum

17.03.2014, 19:00 Uhr - 17.03.2014

Adresse

W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Nernstweg 32 – 34
22765
Hamburg
Deutschland

Eingetragen von

W3- Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Aktionsform

Kino

Themenkategorien

Anti-Atom / Klima / Energie
Natur-, Tier-, Umweltschutz
Globalisierung / Entwicklung / Migration
Ökonomie / Finanzen
Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.werkstatt3.de/globalisierungskino-gasland

iCal Format

in iCal Format herunterladen