(Vortrag von Susanne Laudahn)

Seit einigen Jahren kommt das bedingungslose Grundeinkommen als neue Sozialstaatskomponente immer mehr in die öffentliche Debatte. Die Argumente sind auf dem Tisch, die verschiedenen Diskussions-"Fronten" sind mehr oder weniger verhärtet. Wie Grundeinkommen schon heute absolute Armut effektiv bekämpfen kann zeigt ein Beispiel aus Namibia. Im so genanten Basic Income Grant (BIG) wurde in einem kleinen Dorf 2 Jahre lang das Experiment gewagt. Susanne Laudahn, Projektbearbeiterin für Namibia des Berliner Vereins SODI, hat das Grundeinkommensprojekt verfolgt und berichtet von dem gesellschaftlichen Neubeginn, der mit dem Grundeinkommen ermöglicht wurde und dem Für und Wider des Projektes. Vormals bedrückt von extremer Armut, dem permanenten Zwang, als Tagelöhner für zumeist weiße Farmbesitzer zu arbeiten, konnten sich viele Einwohner erstmals in Würde eine ökonomische Existenz aufbauen.

Zeitraum

14.05.2011, 15:00 Uhr - 14.05.2011, 18:00 Uhr

Adresse

Mehringhof
Gneisenaustr.2a
10961
Berlin

Eingetragen von

anne-44

Aktionsform

Seminar

Themenkategorien

Soziales / Arbeit

Website

http://www.teilhabe-berlin.de

iCal Format

in iCal Format herunterladen