Nikon d5100 bilder7 076cportraitludgerfischer

Ilse Aigner liegt völlig falsch: Von Müllvermeidung wird kein Mensch satt, nicht in Deutschland und nicht in den Ländern, in denen Menschen verhungern. Die Ministerin behauptet wider besseres wissen, in Deutschland würden erhebliche Mengen an Lebensmitteln verschwendet. Sie lässt Vermutungen hochrechnen und kommt so zu Zahlen, die Empörung hervorrufen sollen. Dabei gibt es die so errechnete Lebensmittelverschwendung überhaupt nicht!
Die schnell präsentierte Lösung für das angebliche Problem der Lebensmittelverschwendung: Abgabe an Tafeln. Das aber ist die schlechteste aller Lösungen für das überschätzte logistische Problem. Bedürftige haben ein Anrecht auf Unterstützung. Sie dürfen nicht als Resteverwerter der Wohlhabenden missbraucht werden!
 
Referent Dr. Ludger Fischer ist Mitglied der „Beratenden Gruppe für die Nahrungsmittelkette" der Europäischen Kommission, Mitglied des Beratungsgremiums der Interessenvertreter bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA und Mitglied in den Vorständen zahlreicher EU-Lebensmittelprojekte. Fischer lebt in Brüssel.

Zeitraum

26.04.2013, 16:00 Uhr - 26.04.2013, 17:00 Uhr

Adresse

Supermarkt Berlin-Wedding
Brunnenstr. 64
13355
Berlin
Deutschland

Eingetragen von

Kritisches Aktionsb├╝ndnis 20 Jahre Tafeln

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Anti-Atom / Klima / Energie
Natur-, Tier-, Umweltschutz
Soziales / Arbeit
Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.aktionsbuendnis20.de

iCal Format

in iCal Format herunterladen