Auch Russland ist Transit- und Zielland von Migration und Flucht. Migrant_innen haben häufig mit schwierigen Lebensumständen zu kämpfen. In einem von Rassismus und Ausgrenzung geprägten gesellschaftlichen Klima bieten wenige kleine NGOs und ehrenamtliche Initiativen Migrant_innen und Geflüchteten Unterstützung an. Mitarbeiter_innen der Moskauer informellen Schule für geflüchtete Kinder und Jugendliche "Takie zhe deti" berichten über ihre Arbeit mit aktuell 80 Kindern und Jugendlichen aus Mittelasien, dem Nahen Osten und afrikanischen Ländern. Zusätzlich wird ein Überblick über die rechtliche Situation von Migrant_innen und Geflüchteten in Russland gegeben.

Diese Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Zeitraum

23.11.2017, 20:00 Uhr - 23.11.2017, 22:00 Uhr

Adresse

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Sebastianstr. 21
10179
Berlin

Eingetragen von

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Aktionsform

Diskussion

Themenkategorien

Globalisierung / Entwicklung / Migration
Antifaschismus

Website

http://calendar.boell.de/de/event/moskau-hilft-unterstuetzung-von-gefluechteten-russland-das-beispiel-der-moskauer

iCal Format

in iCal Format herunterladen