Bildungssyndikat

Studierende können bekanntlich nur schwer Druck entfalten. Wir stellen deshalb den Debattierkreisen und Politgruppen das Konzept von Betriebsgruppen entgegen, das bei den Arbeitsrealitäten aller Statusgruppen einer Hochschule ansetzt. Veranstaltung der Sektion Bildung über Anarchosyndikalismus im Hochschulbereich.
............................................................................

Studierende an Universitäten und Hochschulen können nur schwer Druck auf „die Wirtschaft" ausüben - solange sie allein als Studierende agieren. Der Ansatz von Betriebsgruppen greift genau dieses Problem auf.

Im Gegensatz zu den Debattierkreisen und Politgruppen Studierender setzt die Arbeit von Betriebsgruppen an den Arbeitsrealitäten aller Statusgruppen der eigenen Hochschule an. Wir skizzieren eine mögliche zukünftige anarchosyndikalistische Universität und stellen einen Weg dahin vor. Veranstaltung der Sektion Bildung | FAU Berlin.

 

Zeitraum

29.06.2012, 20:00 Uhr - 29.06.2012

Adresse

FAU-Lokal
Lottumstr. 11
10119
Berlin

Eingetragen von

FAU Berlin

Aktionsform

Info

Themenkategorien

Soziales / Arbeit
Bildung / Familie / Gesundheit
├ľkonomie / Finanzen

Website

http://www.fau.org/berlin

iCal Format

in iCal Format herunterladen